Eislast auf Bäumen: Jägerhausstraße wieder freigegeben

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
9039160.jpg
Die Jägerhausstraße in Simmerath wurde gesperrt, weil einige Bäume und Äste die Eislast nicht mehr tragen können und auf die Straße gestürzt sind. Foto: psm

20141204_00004f055249b993_birke1.jpg
Die Jägerhausstraße in Simmerath wurde gesperrt, weil einige Bäume und Äste die Eislast nicht mehr tragen können und auf die Straße gestürzt sind. Foto: psm
20141204_00004f055249b993__DSC2752.jpg
Die Jägerhausstraße in Simmerath wurde gesperrt, weil einige Bäume und Äste die Eislast nicht mehr tragen können und auf die Straße gestürzt sind. Foto: psm

Simmerath/Raffelsbrand. Die Sperrung der Jägerhausstraße in Simmerath-Lammersdorf ist seit circa 16 Uhr aufgehoben. Die Straße war seit Donnerstagabend zwischen der Einmündung Hahner Straße und Raffelsbrand gesperrt, weil vereiste Bäume und Äste auf die Straße stürzten.

Durch den Dauerfrost der vergangenen Tage hatte sich auf den Bäumen eine dicke Eisschicht gebildet. Weil sie das Gewicht nicht tragen konnten, sägten Feuerwehr und Bauhof einige abgeknickte Äste und Bäume ab. Ob es zu weiteren Sperrungen durch die Eislast kommt, konnte die Polizei nicht sagen.

Indes musste die Gemeinde Simmerath am Donnerstag auch die Friedhöfe in Lammersdorf und Eicherscheid aufgrund der Eisbildung an Bäumen sperren. Zur Vermeidung von Unfällen bittet die Friedhofsverwaltung dringend darum, die Friedhöfe bis auf weiteres nicht zu betreten.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert