Imgenbroich - Eine junge Rockband räumt ab beim Pfarrfest

Whatsapp Freisteller

Eine junge Rockband räumt ab beim Pfarrfest

Von: heg
Letzte Aktualisierung:
Die traditionelle Blumenverlos
Die traditionelle Blumenverlosung durfte auch diesmal beim Imgenbroicher Pfarrfest nicht fehlen, und die eifrigen Pfadfinder hatten bei dem schönen Angebot keine Mühe, ihre Lose an den Mann bzw. die Frau zu bringen. Foto: Helga Giesen

Imgenbroich. Alle zwei Jahre wird in Imgenbroich am Fronleichnamstag das Pfarrfest gefeiert. Viele Möglichkeiten zum geselligen Beisammensein und zur Unterhaltung für Groß und Klein lockten auch diesmal zahlreiche Besucher zum Pfarrheim.

Gingen am Morgen noch besorgte Blicke zum Himmel, so konnten Pfarrgemeinderatsvorsitzende Alice Klein und ihr gut eingespieltes Team, das wieder alles hervorragend organisiert hatte, später aufatmen

Nach dem Festgottesdienst in der Pfarrkirche und der Prozession hatten sich die Regenwolken verzogen und die Sonne schien auf das bunte Treiben auf dem Platz am Pfarrheim.

Die Besucher, die sich hier um die Mittagszeit auf einen Schoppen am Getränkewagen trafen, in die gemütliche Weinstube einkehrten oder sich am Grillstand oder in der Cafeteria stärkten, wurden dabei von einem Platzkonzert des Musikvereins Harmonie Imgenbroich unterhalten.

Später umrahmten Vorführungen von zwei Tanzgruppen der Tura Monschau einen Auftritt von Magic Mario, der Jung und Alt verzauberte. Den musikalischen Schlusspunkt des Nachmittags setzte schließlich das Trommler- und Pfeiferkorps Imgenbroich, bevor am Abend die junge Rock/Pop-Band „Basement” ihren ersten Auftritt vor großem Publikum hatte. Rund 200 restlos begeisterte Zuschauer wollten das Quartett nicht mehr aus dem Pfarrheim ziehen lassen. Erst als die vier Jungs (Sven Jentges, Felix Offermanns, Sebastian Bechtel, Fabio Krämer) jeweils noch ein Solo abgeliefert hatten, endete das Konzert.

Mit einer Hüpfburg und vielen Spielen war vor allem für die Unterhaltung der Jüngsten bestens gesorgt. Die Pfadfinder verkauften viele Lose für die Blumentombola und die Messdiener hatten einen kleinen Flohmarkt arrangiert. Im Café International konnten Spiele ausprobiert und Kreativangebote wie das Basteln von Windlichtern genutzt werden. Auch suchten die fünf frisch gebackenen Jugendleiter, die im vergangenen Jahr ihre Ausbildung absolviert hatten, hier das Gespräch mit den Jugendlichen, um sie auf ein neues Angebot aufmerksam zu machen. Sie wollen demnächst einen offenen Treff anbieten, berichtete Maria Klein.

Alle zwei Wochen mittwochs können sich dann im Café International von 16.30 bis 19 Uhr die Zwölf- bis 14-Jährigen treffen, anschließend die Älteren bis ca. 18 Jahre. Der Erlös des Pfarrfestes wird zu je einem Drittel für den Förderverein des Kindergartens, die Pfarrcaritas und allgemeine Pfarrarbeit verwendet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert