Einbruch ins Hotel Perlenau gibt Ermittlern Rätsel auf

Von: ess
Letzte Aktualisierung:

Monschau. Das Hoteliersehepaar Olga und Josef Grindelmeyer schlief tief und fest im Obergeschoss, bekam nichts mit. Und nicht einmal der Hund des Hauses, ein Neufundländer, schlug in der Nacht zu Freitag sehr zum Erstaunen seines Herrn an, als ein Einbrecher dem Hotel Perlenau einen Besuch abstattete.

Was Josef Grindelmeyer misstrauisch macht, ist die Tatsache, dass es keinerlei Einbruchsspuren gibt und Freitagfrüh alle Türen verschlossen waren.

„Der Täter hatte offenbar Zugang und kannte sich aus” in dem18-Zimmer-Haus mit seinen 42 Betten, in dem es jahreszeitlich bedingt derzeit ruhiger zugeht als sonst. „Er wusste auch genau, wo er suchen musste”, so der Hotelier, der den Verlust von etwa 500 Euro Bargeld und der Videokamera seiner Frau beklagt.

Nicht angetastet habe der Ganove indes das Trinkgeld seiner Belegschaft, das an einem bestimmten Ort aufbewahrt wird, „den der Täter offenbar nicht kannte”.

Mit Verdächtigungen hält sich Josef Grindelmayer zurück. So richtet sich denn auch seine Strafanzeige „gegen Unbekannt”. Die Hoffnung auf einen Fahndungserfolg der Polizei hält sich bei ihm stark in Grenzen.

„500 Euro sind eine Menge Geld”, sagt er, doch das sei noch zu verschmerzen. „Was ich nicht haben muss, ist das Misstrauen, das in mir wächst. Das ist das Schlimmste.”

Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Nach Worten von Polizeisprecher Paul Kemen ist es noch rätselhaft, wie der Täter ins Gebäude gelangt sei, weil die Zugänge elektronisch gesichert waren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert