Ein unternehmungslustiges Völkchen

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
bezirkslandfrauen-bu
Ein ausgewogenes Programm aus Fachinformation, interessanten Bildungsreisen, lebendigem Dialog und Vergnügen pflegen die Nordeifeler Landfrauen seit Jahren. Zur Generalversammlung im Eicherscheider Pfarrheim referierte Apotheker Andreas Hündgen zum Thema „Alternative Heilmedizin”. Foto: Manfred Schmitz

Nordeifel. Die Methoden und Heilverfahren klassischer Schulmedizin und homöopathische Genesungsmethoden sind nach wissenschaftlichen Erkenntnissen Partner und ergänzen einander sinnvoll, zum Wohle der Patienten.

Deren körperlich-seelische Selbstheilungskräfte spielen in beiden Disziplinen therapeutisch nicht zu unterschätzende Rollen. Dies ist das Fazit eines Vortrages, den der Simmerather Apotheker Andreas Hündgen zum Thema „Alternative Heilmedizin” hielt.

Mit 120 Mann in der Tenne

Mit diesem Referat samt Aussprachen eröffnete im Eicherscheider Pfarrheim die Bezirksvereinigung Eifeler Landfrauen ihre Generalversammlung. An die 80 Mitglieder aus den Ortsvereinen Simmerath, Rollesbroich, Mützenich, Rohren, Strauch, Steckenborn, Konzen und Eicherscheid waren der Einladung gefolgt.

Den Berichten zufolge sind die Nordeifeler Landfrauen ein reise- und unternehmungslustiges Völkchen. Sie feierten mit 120 Kostümierten in der Tenne Karneval, reisten zur Besichtigung und Tagung in einer bekannten Südeifeler Großbäckerei, nahmen Kurs gen Norden, ins Emsland und zur berühmten Mayerwerft.

Dann ging es auf Schwarzwaldexkursion und nach Aachen. Dort wandelten 45 Frauen auf Kaiser Karls Spuren. Ein Fotonachmittag, eine Visite auf dem Trierer Weihnachtsmarkt und eine Bustour zur einzigartigen karnevalistischen Mädchensitzung in Köln rundeten das Vereinsjahr ab. „Wir waren gut unterwegs”, stellte Vorsitzende Andrea Wilden durchaus zufrieden fest.

Kassiererin Fine Löhrer erkannte ihrerseits, auch künftig bräuchten die Landfrauen weder auf Weiterbildung in Fachthemen noch auf gesellige Exkursionen zu verzichten. Berichtete doch die Schatzmeisterin von einem beruhigenden Finanzüberschuss. Andrea Wilden gab die im Nordeifelbezirk vereinten Landfrauen mit nun 973 Köpfen bekannt.

Im Juni zum Drachenfels

50 Teilnehmerinnen wünscht sich der Vorstand, wenn es am achten Juni per Bus zum Drachenfels, zur Fahrt mit der legendären Zahnradbahn und zur Schiffstour auf dem Rhein geht.

Im September heißt es auf zur Wanderung rund um Mützenich, die traditionelle Weihnachtsfeier soll diesmal in Rohren stattfinden .Aufgrund unbefriedigender Resonanz auf die jüngste Karnevalsfeier soll diese, sagte Wilden, fortan vom Freitagabend auf einen gemütlichen Samstagnachmittag verlegt werden. Ein absolutes Muss im Veranstaltungskalender ist der Schunkeltrip zur Mädchensitzung in den Kölner „Gürzenich”.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert