Rurberg/Woffelsbach - Ein junges Dreigestirn regiert am Rursee

Ein junges Dreigestirn regiert am Rursee

Von: ani
Letzte Aktualisierung:
7035494.jpg
Ein junges Dreigestirn hat am Samstagabend mit viel Power die Narrenherrschaft am Rursee übernommen: Prinz Seppi I. (Sebastian Harth), Bauer Basti I. (Bastian Bachhoven) und Jungfrau Mike I. (Mike Nellessen) enterten bei der Proklamation das Flaggschiff der Kiescheflitscher, den prallvollen Antoniushof. Foto: A. Hoffmann

Rurberg/Woffelsbach. Der Anto-niushof bebte, die nahe gelegene Bühne auf dem Eiserbachsee schwankte und das gegenüberliegende Blockhaus des Angelsportvereins ächzte gleichfalls gewaltig im Gebälk. Typische Erscheinungen, wenn der „1. Karnevalsverein 1965 Kiescheflitscher Rurberg-Woffelsbach e.V.“ zu seiner Kostümsitzung mit Prinzenproklamation geladen hat.

Dies war auch am Samstagabend der Fall, als die Rursee-Jecken im Rahmen ihres Sessionsmottos „Kiescheflitscher-Karneval – jeck und international“ zu dieser Veranstaltung in ihre „Köln-Arena am Eiserbachsee“ geladen hatten. In einer über fünfstündigen, höchst unterhaltsamen Sitzung (Bericht folgt), bei der die Showtanzgruppe des Vereins einen der Höhepunkte setzte, hoben die Kiescheflitscher ein junges Dreigestirn auf den Narrenthron, das die Rurseewellen in der Session vermutlich aufschäumen lassen wird: An der Seite von Prinz Seppi I. (Sebastian Harth) stehen Bauer Basti I. (Bastian Bachhoven) und Jungfrau Mike I. (Mike Nellessen), die bei ihrem Einzug den Antoniushof in ein Tollhaus verwandelten.

Kraftfahrer Prinz Seppi I. kommt aus einem reinen Narrenhaus. Vater Wolfgang und Opa Ludwig waren gleichfalls aktive Karnevalisten, wobei Großvater Harth 1965 Mitbegründer des Vereins war. Seine Deftigkeit Bauer Basti I. darf dagegen als Neukarnevalist bezeichnet werden und tauscht im Alltag den Dreschflegel mit der Löschspritze bei der Berufsfeuerwehr Aachen. Jungfrau „Miecke“ versprüht ihren Charme schon seit 1999 in der Prinzengarde und ist im wirklichen Leben als Bautechniker tätig.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert