bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Eimer, Drahtbürste, Schwamm: Tuchmacherbrunnen strahlt wieder

Von: V.M.
Letzte Aktualisierung:
tuchmacherbrunnen-bu
Wie jedes Jahr zur Monschau-Klassik säuberte Marga Hartleb auch diesmal den Tuchmacherbrunnen am Monschauer Marktplatz. Foto: Vera Monterey

Monschau. „Jedes Jahr zur Monschau-Klassik schrubbe ich den Brunnen”, berichtet Marga Hartleb, SPD-Stadtverordnete der Stadt Monschau. Gemeint ist der Tuchmacherbrunnen auf dem Marktplatz in der Monschauer Altstadt, eine Stiftung der Gesellschaft Derichs & Konertz, initiiert und unterstützt von Dr. Rudolf Ingelmann.

Das Denkmal der Tuchmacher, Textilhandwerker und Arbeiter wurde von dem Aachener Bildhauer Bonifatius Stirnberg, Jahrgang 1933, geschaffen und Anfang der 80er Jahre aufgestellt. Der Brunnen mit circa einem Meter Durchmesser ist mit drei Bronzestatuen besetzt, welche jeweils einen Beruf der Tuchmacherzunft zeigen: Den Färber, den Weber und den Scherer.

Der Tuchmacherbrunnen, auch Start- und Endpunkt einiger beliebter Wandertouren und auf der bekannten Wollroute gelegen, erstrahlt nun Dank des Engagement der Stadtverordneten auch in diesem Jahr wieder in neuem Glanz. Mit Lappen, Drahtbürste und Schwamm rückte die geborene Monschauerin den wuchernden Algen zu Leibe.

In früher Morgenstunde, als die Touristen noch schliefen und das Wasser des Brunnens noch abgestellt war, fischte sie so „einigen Krimskrams” aus dem Wasser: Steine, Kiesel, Papier, Zellophankügelchen und sogar eine Münze, auf dass der Besucher doch eines Tages wiederkäme. Mühsamer hingegen war die Entfernung der hartnäckigen Algen und die Tatsache, dass „der Brunnen mit der Zeit stark oxidiert”, so Hartleb.

Jetzt plätschert das Wasser wieder fröhlich vor sich hin, und der eine oder andere Gast wird vielleicht seinen Wunsch kundtun und hoffentlich statt Müll eine Münze hineinwerfen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert