Eifeler Wetter: Frühlingsluft im späten Herbst

Von: kjl
Letzte Aktualisierung:
novemberbild
Das typisch-neblige Novemberwetter blieb in diesem Jahr die Ausnahme. Stattdessen bestimmten milde Temperaturen und viel Regen das Wettergeschehen in diesem Herbstmonat. Foto: Heiner Schepp

Nordeifel. Frühlingshafte Luftströmungen im späten Herbst waren in diesem Jahr keine Seltenheit. In der statistischen Temperaturbilanz des letzten Herbstmonats wird das Ausmaß der extremen Erwärmung erst richtig deutlich.

In Aachen wird seit 1829 Temperaturbeobachtung durchgeführt und danach wurde 2009 mit einer Mitteltemperatur von 9,5 Grad der drittwärmste November gemessen. Nur im Jahre 1984 (9,6 Grad) und 1994 (10,2) war es wärmer.

Die extremen Rekorde der letzten 20 Jahre werden immer wieder übertroffen, ein Trend, den man in allen Jahreszeiten beobachten kann. Die Abweichung vom 30-jährigen Mittel lag zwischen 3,5 und 4,0 Grad. In den Höhenlagen der Nordeifel war das Temperaturmittel im November höhenbedingt niedriger (6,0 Grad in Mützenich).

Am wärmsten Tag des Monats (20.11.) zeigte der so genannte Martinisommer seine volle Kraft. Bei Temperaturen bis 18,5 Grad in Würselen und 14 Grad in Kalterherberg wurden in den Städten die Straßencafés wieder geöffnet, und die Winterfans mussten weiter auf ihre erste Schneedecke warten.

Seit 1869 haben wir im letzten Monatsdrittel nur am 25.11.2006 mit 18,0 Grad so hohe Temperaturen ablesen können. Rund um Düren wurden mit 19 Grad sogar die Landesrekorde für NRW festgehalten. Neben Hamburg war NRW in Deutschland wärmstes Bundesland. Im Rheinland wirkten sich besonders die warmen Nächte aus. Häufige Südwestwinde in Verbindung mit Atlantiktiefs waren die Ursache für den Transport der Warmluft in die Eifel.

Keinen Luftfrost im November in Aachen - das ist keine Seltenheit, doch keinen Luftfrost im Raum Kalterherberg und Mützenich, das ist selten und wurde zuletzt 2000 beobachtet. Als Folge standen auch Anfang Dezember die Kühe noch auf den Weiden, und die Gänseblümchen blühen bereits. Nur am 12. und 30. des Monats wurde leichter Bodenfrost in Kalterherberg und bis ins Flachland gemeldet.

96 km/h in Kalterherberg

Deutlich niedrigere Temperaturen im Oktober als im November - auch das ist sehr selten. Vor allem die föhnartigen Südwestlagen brachten dem Kreis Aachen im Schatten der Eifel tageweise viel an Sonnenscheinsummen. Die Zahlen zeigen die Summenwerte: Aachen 59 Stunden (82), Eschweiler 60 Stunden, Schöneseiffen Windpark 40 Stunden und Kalterherberg im Wolkenstau der Westeifel nur 29 Stunden.

Für die Betreiber von Windrädern war der November ein gutes Geschäft. Bis in die Niederungen wurden die höchsten Windmittel seit mindestens 1982 beobachtet. Die maximalen Böen und die Schäden dagegen hielten sich im Rahmen. Am 23. November wurden auf den freien Höhenlagen mit 96 km/h in Kalterherberg die höchsten Windstärken zwischen Monschau und der Oleftalsperre erzielt.

Die Regensummen, wen wundert das, lagen im November bei 21 bis 26 Regentagen (je nach Höhenlage) extrem hoch, typisch für milde, stürmische Herbstmonate. Schnee fiel nur am 27. November auf den höchsten Kuppen. Je nach Lage der Wetterstation im Kreisgebiet waren die Regensummen des Monats sehr unterschiedlich in Bezug auf den Mittelwert, was folgende Beispiele zeigen: Kalterherberg 177 l/qm (139), Mützenich 152 l/qm, Perlenbachtalsperre 151 l/qm (144), Höfen 147 l/qm (153), Schöneseiffen 141 l (142), Roetgen 111 l/qm (101), Simmerath 106 l/qm (109), Kalltalsperre 105 l/qm (101) und Aachen 70 l/qm (105).

Bis Freitagmittag bleibt es noch mild, dann endlich wird es Winter in der Eifel und selbst in den Niederungen. Ein wenig Schnee könnte die Weihnachtsmärkte am Wochenende verzaubern, und nächste Woche herrscht zum Teil strenger Frost - auch über Tag. Vielleicht sogar bis Weihnachten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert