Eifeler Teilnehmer beim Marathon in Spanien

Letzte Aktualisierung:
7391102.jpg
Guter Dinge: Die Eifeler Teilnehmer nach der Bewältigung des Barcelona-Marathons.

Nordeifel. Am Barcelona-Marathon Mitte März nahmen auch 10 Läufer aus der Nordeifel teil. Bei sonnigem Wetter und bester Verpflegung gingen am frühen Sonntagmorgen über 17.000 Teilnehmer auf die 42,195 km lange mit einigen Höhenmetern gespickte Strecke.

Vom großen Platz „Espanya“ ging es zum Stadion Camp Nou, der Heimat des FC Barcelona. Als weiteres Highlight wurde bei Kilometer 16 die Sagrada Familia, eine nie fertig werdende Kirche aus dem 19. Jahrhundert, passiert. Weiter ging es durch verschiedene Stadtteile Richtung Meer. Am Strand entlang führte die Strecke durch das olympische Dorf von 1992 weiter durch den Arc de Triomf und vorbei an der gotischen Cathedrale wieder zurück zum Meer.

Kurz vor Schluss wurde die Statue von Christof Columbus passiert. Die letzten zwei Kilometer ging es dann bergauf zum Ziel auf der stimmungsvollen von Zuschauern immer enger werdenden Schlusspassage. Die Stimmung und Anfeuerungen der Zuschauer entlang der Strecke war Motivation pur für alle Läufer.

Auf den sensationellen Gesamtrang 27 lief als bester Deutscher Christian Nießen vom TUS Schmidt bei seinem ersten Marathon ins Ziel. Seine Zeit betrug 2:37 min.,42 sec. Seine Freundin Sylvia Kroll finishte ihren ersten Marathon in 4:04 min.. Für Marion Braun, Germania Eicherscheid, blieb die Uhr nach 3:29,35 stehen. Dies bedeutete den 2. Gesamtrang in der AK W55. Wolfgang Braun, für den TV Konzen startend, kam zeitgleich mit seiner Frau Marion ins Ziel.

Die ebenfalls für Eicherscheid startende Sabine Jacobs benötigte 3:37 für die 42 km. Für den SC Komet Steckenborn liefen Stefan Winter, 2:58, Guido Kern 3:09 min, Kurt Koll 3:15, Dirk Löhr, 3:39 min und Simon Braun in 4:51 ins Ziel. Alle Läufer freuten sich über einen wundervollen und erfolgreichen Marathon in der spanischen Metropole Barcelona.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert