Radarfallen Blitzen Freisteller

„Dschungelbuch”: Der letzte Vorhang ist gefallen

Letzte Aktualisierung:
dschungelbuch_bu
Der Schlussakkord des Musicals „Dschungelbuch”. 2400 Zuschauer waren in den ausverkauften Vorstellungen von der Inszenierung der Tanzwerkstatt Simmerath begeistert.

Monschau. Zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten präsentierte die Tanzwerkstatt Simmerath das „Dschungelbuch” als Musical und begeisterte in vier ausverkauften Vorstellungen wieder einmal 1200 Zuschauer.

Am Aschermittwoch begann der aufwändige Umbau der Schulaula im Monschauer Gymnasium. Neben dem selbstgestalteten Bühnenbild und der aufwändigen Licht- und Tontechnik musste auch noch ein 15 Meter langer „Geheimgang” vom Eingang zur Bühne gebaut werden, durch den die über 70 Akteure von den Zuschauern unbemerkt auf die Bühne gelangen konnten.

Mit vielen Helfern und der Erfahrung vom ersten Musicalwochenende wurde die Aula innerhalb von nur fünf Stunden in einen Dschungel verwandelt. Die Generalprobe folgte einen Tag später. Aufgrund der Doppelbesetzung der Hauptrollen wurde das gesamte Stück zweimal durchgespielt.

Unter den wachsamen Augen der Regisseurin und Choreografin Rebecca Geurtsen herrschte auf und neben der Bühne ein reges Treiben. In den Augen der Akteure konnte man deren Vorfreude auf das bevorstehende Wochenende bereits erkennen.

Es folgten vier ausverkaufte Vorstellungen dieser beliebten Geschichte, die nicht nur die Kinder, sondern mindestens genauso sehr die vielen erwachsenen Gäste begeisterte. Nach den Vorstellungen mischten sich die Akteure im Foyer unter die Gäste und standen allen Interessierten für Gespräche und Fotoerinnerungen zur Verfügung.

Nach der letzten Vorstellung am späten Sonntagnachmittag erfolgte dann wieder der „geordnete Rückzug” aus der Aula, der Dank der vielen Helfer in weniger als zwei Stunden erledigt war. Allerdings flossen bei den jüngsten Darstellern auch einige Tränen, da es definitiv keine weiteren Dschungelbuch-Aufführungen der Tanzwerkstatt mehr geben wird.

„Das primäre Ziel dieses Musicals war es, unseren Vereinsmitgliedern Spaß beim Tanzen und Singen auf der Bühne zu bereiten. Dass wir damit auch 2400 Zuschauern so eine große Freude bereitet haben, war ein netter Nebeneffekt”, so das Resümee des Vorsitzenden, Christoph Keischgens.

Obwohl das Vereinshighlight, der dritte „Tag des Tanzes & der Musik”, erst im Sommer stattfindet, sind die Gedanken der Macher bereits beim nächsten Musical, welches im Sommer 2011 aufgeführt wird. Die Musical-Fans der Tanzwerkstatt können sich auf einen ähnlichen „Knaller” wie das Dschungelbuch freuen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert