Radarfallen Blitzen Freisteller

Die Eicherscheider Züchter räumen ab

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
kaninchen-bu
R 343-Vorsitzender Dieter Käfer (links) und seine Mannschaftskameraden des Vereins R 343 haben gut lachen! Auf der hochkarätig besetzten Kaninchen - Bundesschau errangen sie die größten Erfolge ihrer Züchtergeschichte. Foto: Manfred Schmitz

Eicherscheid. Freudensprünge für Eicherscheider Meisterkaninchen: Vor wenigen Tagen ging im niederrheinischen Rheinberg die Bundes-Rammlerschau mit angeschlossener Landesverbandsschau zu Ende.

Diese Ausstellung ist traditionell wegweisender Leistungsbeweis und Standortbestimmung deutscher Bock- und Häsinnenzucht. Und sie wurde jüngst zum Triumph für sechs Aktive des Kaninchen-Zuchtvereins R343 Eicherscheid. „Ein Bundessieger, fünf Landesmeister - das gab es noch nie in unserer langen Vereinsgeschichte”, ist R343-Vorsitzender Dieter Käfer mit dem Resultat mehr als zufrieden. Für ihn und seine Vereinsfreunde steht fest: „Wir haben züchterisch einiges positiv bewegt - und das über Eifelgrenzen hinaus!”

13.500 Tiere aller Rassen

In der Tat: ein kleiner Nordeifelverein leistet Großes, und das nicht erst zum Auftakt und prompt absoluten Höhepunkt der noch jungen Wettbewerbssaison. In Rheinberg präsentierten sich 13.500 Tiere aller in Deutschland zugelassenen Rassen; R 343 ging mit 70 seiner aussichtsreichsten Kandidaten an den Start und stellte sich international renommierten Wertungsrichtern. Die Eicherscheider Equipe war mit ihrem aufgebotenen Kader die zahlenmäßig stärkste der gesamten Städteregion.

Klaus Pelzer aus Huppenbroich errang den Titel „Bundessieger” mit seinen Mümmlern Klein Widder grau-weiß. Die Meriten von Landesmeistern gingen jeweils an Stephan Schlagloth (Imgenbroich), Rasse Holländer/japanerfarbig, Bries Kever (Hergenrath), Kleinwidder, Thomas Mertens (Lammersdorf/Eschweiler) Qualifikation Herdbuchabteilung, Hermann-Josef Meyer (Chinchilla), Martin Braun, Bickerath, Kleine Blaue Wiener. Der Herdbuch-Ehrenpreis wurde der Zuchtgemeinschaft Marianne und Dieter Käfer zuerkannt.

Fazit: Ausdauernder Züchterfleiß, Geschick und Teamgeist trugen einmal mehr reiche Früchte. Und so sehen die R 343-Angehörigen gelassen und optimistisch einem neuem anspruchsvollen Leistungsvergleich entgegen: Ende Februar laden sie Gleichgesinnte zur großen Grenzlandschau ins Eicherscheider Reithallen-Casino.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert