Nordeifel - Deutliche Siege von SV Kalterherberg und TuS Lammersdorf II

Deutliche Siege von SV Kalterherberg und TuS Lammersdorf II

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. In der Aachener Kreisliga C4 sammelten der SV Kalterherberg und die Zweitvertretung des TuS Lammersdorf am vorletzten Spieltag des Jahres wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt ein.

Viel deutlicher als erwartet ging das Kellerduell zwischen Komet Steckenborn und den Lammersdorfern aus, die am Ende auf der ungewohnten Asche einen 5:1-Sieg einfuhren. Alexander Kohl hatte die Gäste nach einer Viertelstunde in Führung gebracht, diese konnte Guido Butz wenige Minuten später egalisieren.

Tobias Kahl besorgte noch vor der Pause die erneute Führung, die Nico Rüttgers nach einer Stunde mit einem Doppelschlag auf 4:1 ausbaute. Wenige Minute später sah noch ein Steckenborner Spieler Rot. Bastian Bienentreu machte den Endstand klar, der bei den Lammersdorfern für etwas Erleichterung sorgte, bei den Kometen aber die Alarmglocken etwas lauter schlagen ließ.

Auf so einem Befreiungsschlag hatte man bei Absteiger SV Kalterherberg schon lange gewartet. Beim starken Aufsteiger und Tabellensechsten Arminia Eilendorf III landeten die Schwarz-Roten einen 4:1-Erfolg, den in dieser Höhe auch die größten Kalterherberger Optimisten nicht auf dem Zettel hatten. Christian Ruge hatte die Führung besorgt, die aber nicht bis zur Halbzeit hielt. Die Kalterherberger verkrafteten aber den Ausgleich und gingen nach einer Stunde durch Nicolas Lunz erneut in Führung. Diese bauten Alexander Ungermann und Sven Mertens in den letzten fünf Minuten auf den 4:1-Endstand aus.

Erwartungsgemäß hatte die Zweite des TuS Mützenich beim Tabellendritten, Burtscheider TV, einen schweren Stand, jedoch zogen die Vennkicker sich mit der 2:3-Niederlage noch gut aus der Affäre. Nach der 1:0 und 2:1-Führung der Burtscheider, konnten Sandro Kaußen und Marco Schreiber umgehend den Ausgleich erzielen. Erst nach dem Treffer zum 3:2 konnten die Grün-Weißen nicht mehr reagieren.

Führung hielt lange

Besser als erwartet zog sich Hertha Strauch bei der 1:2-Niederlage bei Rasensport Brand aus der Affäre. Christian Huchatz hatte die Straucher sogar in Führung gebracht, die auch lange Zeit hielt. In der 57. Minute erzielten die Rasensportler aber den Ausgleich, drei Minuten später machten sie den knappen Sieg klar.

Die Begegnung der SG Höfen/Rohren gegen Germania Freund fiel aus, wurde für den 18. Februar schon neu terminiert.

Glaubt man den Wetterprognosen, dann hält der Winter zum Wochenende wieder Einzug, und dürfte es zumindest den Kickern in der Nordeifel schwer machen, den letzten Spieltag des Jahres noch über die Bühne zu bringen.

Erster gegen Letzten

Eine fast schon unlösbare Aufgabe wartet auf den Tabellenletzten, Hertha Strauch, der schon am Samstag beim Ligaprimus FC Inde Hahn Termin hat. Die ungleichen Bilanzen der beiden Kontrahenten sagen schon alles aus. Die Hahner landeten bisher zwölf Siege, ein Unentschieden und kassierten nur eine Niederlage, während in der Zwischenbilanz der Straucher ein Sieg und dreizehn Niederlagen stehen.

Ähnlich klar sind die Rollen auch in der Begegnung SG Berger Preuß III gegen Komet Steckenborn verteilt, wo der Tabellenzweite gegen den Vorletzten spielt.

Schwer genug wird es auch für die SG Höfen/Rohren, die als bestplatziertes Eifelteam auf der ungeliebten Asche beim direkten Tabellennachbarn, DJK Nütheim-Schleckheim, Termin hat.

Ob der Winter die Spiele bei Mützenich II, wo Rasensport Brand II zu Gast ist, in Kalterherberg, Gast: Tabellendritter Burtscheider TV II, oder bei Lammersdorf II, wo Eintracht Kornelimünster II Termin hat, zulässt, ist äußerst fraglich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert