Fluch der Karibik Freisteller Kino Jack Sparrow

Der SV Rott will den Wiederaufstieg klar machen

Von: Kurt Kaiser
Letzte Aktualisierung:
14618930.jpg
Der Bosnier Belmin Sikira hat schon einige Trainingseinheiten beim SV Rott mitgemacht und könnte an den letzten beiden Spieltagen der aktuellen Saison eingesetzt werden. Foto: K. Kaiser
14618895.jpg
Gespannt beobachten die Abwehrspieler von Arminia Eilendorf die artistische Kopfballeinlage des Roetgener Angreifers Philipp Dunkel. Foto: Kurt Kaiser

Nordeifel. Zur Rückkehr in die Landesliga fehlt dem SV Rott noch ein Zähler, den wollen die Rot-Weißen sich am Sonntag gegen Arminia Eilendorf holen. Mit dem Wiederaufstieg ist dann das erste Ziel geschafft, allerdings möchte Trainer Mirko Braun gerne als Meister aufsteigen.

 Auf den FC Roetgen warten nur noch zwei Meisterschaftsrunden. Am Sonntag sind die Schwarz-Roten bei Mitaufsteiger Rasensport Brand zu Gast. Zum Saisonausklang reisen sie eine Woche später zum Ortsderby nach Rott.

SV Rott – Arminia Eilendorf: Nach dem Abpfiff der Begegnung FV Haaren gegen den SV Rott waren alle mit dem 0:0 zufrieden. Der frühere Rotter Trainer Jürgen Lipka hatte gegen seinen Exverein nicht verloren, dem aktuellen Trainer Mirko Braun reichte der eine Zähler auf dem Weg in die Landesliga. „Ich bin zwar nicht zu 100 Prozent zufrieden, aber es war ein kampfbetontes Spiel, in dem die Haarener uns alles abverlangt haben.“

In die drei letzten Spieltage gehen die Rotter mit einem Punkt Vorsprung vor Union Schafhausen und neun Punkten Vorsprung vor dem aktuellen Gegner Arminia Eilendorf. Nach der Begegnung gegen die Arminia wartet noch das Derby gegen die Roetgener, und zum Saisonausklang geht es eine Woche nach Pfingsten noch nach Kückhoven.

Um den sofortigen Wiederaufstieg in die Landesliga perfekt zu machen, brauchen die Rot-Weißen nur noch einen Punkt, wobei ihnen bei realistischer Einschätzung aufgrund des guten Torverhältnisses der Aufstieg jetzt schon nicht mehr zu nehmen ist.

Mit Arminia Eilendorf stellt sich in Rott eine spielstarke Mannschaft vor, die personell sehr gut besetzt ist, aber kaum noch Chancen hat, aufzusteigen. „In Eilendorf hatten wir einen katastrophalen Tag“, erinnert sich der Coach nur ungern an die 3:4-Niederlage und fordert: „Wir sind vor einem Jahr abgestiegen, jetzt wollen wir den Aufstieg auch am Sonntag klar machen.“

Rasensport Brand – FC Roetgen: „Ich habe mich nach einem Sieg noch nie so schlecht gefühlt wie nach dem 2:1 gegen Arminia Eilendorf. Wir haben erschreckend schwach gespielt, für uns stimmte nur das Ergebnis“, gab FC-Trainer Daniel Formberg auch Tage später noch zu, dass die Glücksgöttin am vergangenen Spieltag eine Roetgenerin gewesen sein muss. „Trotz des Sieges war keiner bei uns zufrieden.“ In der Einzelkritik des Trainers kam nur Keeper Chris Albrecht gut weg, „Wenn der Chris nicht so gut gehalten hätte, dann hätten wir vier oder fünf Gegentore bekommen“.

Noch zwei Spiele stehen auf dem Plan des zum Saisonende ausscheidenden Trainers. Am Sonntag hat der Coach mit den Schwarz-Roten bei seinem früheren Verein Rasensport Brand Termin, mit dem er von der B- in die A-Liga aufstieg.

Eine Woche später geht es zum Ortsderby nach Rott. Gerne denkt der sportlich Verantwortliche des FC an die Hinspiele zurück, in denen sein Team überzeugend auftrat und beide Spiele gewinnen konnte. Daniel Formberg weiß, dass beim Mitaufsteiger eine Herkulesaufgabe auf seine Mannschaft wartet und seine Jungs sich gegenüber dem letzten Spiel gewaltig steigern müssen, um seine Forderung zu erfüllen: „Wir wollen stärkster Aufsteiger werden und uns noch um ein, zwei Plätze in der Tabelle verbessern.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert