Deborah (16) hat den Geißbock künftig immer dabei

Von: Heiner Schepp
Letzte Aktualisierung:
FC-Fans unter sich: Spendenlä
FC-Fans unter sich: Spendenläufer Peter Borsdorff hat mit dazu beigetragen, dass die Familie der schwerstbehinderten Deborah aus Roetgen nun ein größeres Auto zum Transport des coolen Rollstuhls der 16-Jährigen anschaffen kann. Foto: H. Schepp

Simmerath/Roetgen. Das war ein tolles Wochenende für Deborah. Am Samstag jubelte das Mädchen aus Roetgen über den Sieg und den Klassenerhalt ihres Lieblingsclubs, des 1. FC Köln. Und am Sonntag stand die 16-Jährige bei der Siegerehrung des Mailaufs plötzlich im Rampenlicht und jubelte nicht weniger über den 869. Scheck, den Peter Borsdorff im Rahmen seiner Aktion „Running for Kids” an Deborah und ihre Familie überreichte.

Denn die 500-Euro-Spende des Dürener Läufers trägt mit dazu bei, dass sich die Roetgener Familie nun endlich ein Auto anschaffen kann, in dem Deborah und ihr Rollstuhl mühelos Platz finden.

Das Fortbewegungsmittel der jungen Dame ist übrigens nicht irgendein Rollstuhl, sondern fast schon ein Fanartikel, ist doch auf den Rädern übergroß zu sehen, für wen Deborahs Fußballherz schlägt: „Der Geißbock ist immer dabei”, sagen Deborahs Eltern, und freuen sich mit ihrer Tochter, dass das Leben für sie nun ein erhebliches Stück leichter wird.

Für Spender Peter Borsdorff hatte der Tag wie immer sportlich begonnen, als er mit der Sammelbüchse auf die Vier-Kilometer-Strecke („Jedermannlauf”) des Simmerather Mailaufs gelaufen war. Der 67-Jährige, der früher ein richtig guter Marathon- und Langstreckenläufer war, lief natürlich auch in Simmerath „just for fun”, denn die Zeiten, als er gegen die Uhr lief, sind längst vorbei.

Dass er aber auch mit 67 noch das Glück habe, bei bester Gesundheit laufen zu können, sei für ihn die Antriebsfeder seiner Aktion, „denn es gibt auch in unserer Region viele junge Menschen, denen dieses Glück nicht beschert ist”, erklärte Borsdorff.

Und so begann er bereits 1995 mit seiner Aktion „Running for Kids”, die bis heute mit immer neuen, unglaublichen Zahlen aufwarten kann: In Simmerath war es die 869. Running for Kids-Spende, der Gesamtbetrag seiner Aktion erhöhte sich mit den 500 Euro für Deborah auf 450.141,23 Euro. Gäb es noch die D-Mark, dann wäre Peter Borsdorff bald Spendenmillionär.

Geholfen hat er in dieser Zeit und mit dieser Summe in 81 Orten und in 247 Einrichtungen oder Einzelfällen. Und über seine eigene Spende hinaus wirbt Peter Borsdorff Dank seiner guten Kontakte häufig noch bei anderen Spendern - so wie auch im Fall Deborah. Hier machte er weitere Gelder für das neue Fahrzeug der Roetgener Familie bei der Aktion „Menschen helfen Menschen” unserer Zeitung locker.

Ganz unmittelbar durfte Peter Borsdorff am Sonntag an der Bühne des Kraremann-Tages miterleben, was seine Aktion bewirkt, denn das 16-jährige Mädchen freute sich sichtlich.

Wer Peter Borsdorff - übrigens wie Deborah eingefleischter FC-Fan! - bei seiner Aktion begleiten möchte, findet ihn bei allen Eifeler Volksläufen in diesem Sommer sowie bei Facebook und auf seiner stets aktuellen Internetseite, wo immer auch Peters Fotos vom aktuellen Lauf-Wochenende zu finden sind. Auch vom Simmerather Mailauf findet man dort jede Menge schöne Fotos.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert