Debatte wie im „Kindergarten” im Bauausschuss

Von: ess
Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Wie im „Kindergarten” ging es am Dienstagabend im Bauausschuss der Gemeinde Roetgen zu.

Zu dieser Einschätzung kam CDU-Parteivorsitzender Stephan Speitkamp, als ihm Ausschussvorsitzender Karsten Knoth (SPD) wie auf dem Kasernenhof in die Parade fuhr und es dem Christdemokraten untersagte, das Ende einer haarsträubenden Debatte über die Windenergie zu beantragen.

Speitkamp habe selbst an der Diskussion teilgenommen, und die Geschäftsordnung des Rates besage, dass er in einem solchen Falle diesen Antrag nicht stellen dürfe. Als der CDU-Mann zur Vokabel „Kindergarten” griff, kam vom SPD-Mann „Ist es nicht!” Ist es wohl? Ist es nicht?

Möglicherweise sind die Herrschaften nur deshalb aneinander geraten, weil diese Geschäftsordnung museumsreif ist. Wer weiß, was da noch alles drinsteht. Die Debatte wurde übrigens beendet. Den Antrag stellte Speitkamps Fraktionskollege Hill, der zuvor durch unnachgiebiges Schweigen alle Bedingungen erfüllt hatte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert