Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Dash-Formationen zu Gast bei Alemannias Volleyballerinnen

Letzte Aktualisierung:
dash_bu
Die beiden Dash-Formationen Crazy Stuff und Special Edition hatten beim Bundesliga-Volleyballspiel zwischen Alemannia Aachen und Schwerin Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Nordeifel/Aachen. Im Rahmenprogramm des Bundesliga-Volleyballspiels zwischen Alemannia Aachen und dem deutschen Meister Schwerin, hatten die beiden Dash-Formationen „Crazy Stuff” und „Special Edition” Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Trotz des Karnevals kamen knapp 1000 Zuschauer zu diesem Spiel an die Neuköllner Straße nach Aachen. Für die „Dasher” war es eine gute Gelegenheit, kurz vor dem Ligapokal vor großer Kulisse ihre Choreografie zu testen. Mit viel Beifall vom Aachener Publikum bedacht, kam es nach dem Spiel noch zu einem speziellen Highlight. Gemeinsam mit den Spielerinnen der Alemannia tanzten die beiden Formationen noch ihren Aufwärmtanz.

Zweimal Bundesligaformat, nur durch Körpergröße zu unterscheiden. Anerkennung und Respekt für die andere Sportart war von beiden Seiten zu erkennen. Ein gelungener Samstagnachmittag für alle Beteiligten. Es wird wohl nicht der letzte Auftritt einer Dash-Formation in Aachen gewesen sein, so die einhellige Meinung aller. Mit besten Wünschen für die weiteren sportlichen Aufgaben trennte man sich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert