alemannia logo frei Teaser Freisteller

Corbijn-Ausstellung beschert KUK Monschau Besucherrekord

Letzte Aktualisierung:
Die amerikanische Jazz-Legende
Die amerikanische Jazz-Legende Miles Davis. Eines der vielen eindrucksvollen Bilder des niederländischen Fotographen Anton Corbijn, die jetzt in Monschau zu sehen sind. Foto: des niederländischen Fotographen Anton Corbijn, die jetzt in Monschau zu sehen sind.

Monschau/Aachen. Im Juli fand die Vernissage statt und schon bald darauf wurde der 1000ste Besucher im Monschauer Kunst- und Kulturzentrum der StädteRegion Aachen gezählt. Die Ausstellung von rund 30 Fotographien des bekannten niederländischen Fotographen und Regisseurs Anton Corbijn schickt sich an, alle Rekorde zu brechen.

„Im KUK Monschau zählen wir pro Jahr im Durchschnitt 15.000 Besucher, also knapp 300 pro Woche”, so die KUK-Leiterin und Kulturbeauftragte der StädteRegion, Dr. Nina Mika-Helfmeier. „Ich bin stolz, dass es uns gelungen ist, einen so bedeutenden Künstler wie Anton Corbijn für Monschau zu gewinnen. Der absolute Rekordbesuch schon in der ersten Woche spricht für sich.”

Ein ganz besonderes Highlight konnte die Kulturbeauftragte jetzt auch noch verkünden: „Anton Corbijn wird höchstpersönlich am 30. August nach Monschau ins KUK kommen und dort für eine Signierstunde zur Verfügung stehen. Am gleichen Tag planen wir auch noch eine Filmvorführung von control´ mit Anton Corbijn,” so Dr. Mika Helfmeier. Details dazu werden noch zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Er hat sie alle vor die Kamera bekommen, die Stones, U2, Bon Jovi, Johnny Cash, David Bowie oder Luciano Pavarotti. Mit seinen Schwarz-Weiß-Porträts hat der Niederländer Anton Corbijn den Ikonen der Pop- und Rockmusik aber auch anderen Prominenten ein Stückchen Unsterblichkeit geschenkt. Auch ungezählte Plattencover tragen seine Handschrift, darunter „The Joshus Tree” von U2 oder „Violator” von Depeche Mode sowie von Alben von Herbert Grönemeyer.

Außerdem führte der 55-jährige Regie bei vielen Musikvideos von Depeche Mode über Metallica, die Rainbirds bis zu Herbert Grönemeyer. 2007 eroberte er mit „Control”, der Film-Biografie von Ian Curtis, dem Sänger der englischen Band Joy Division auch die große Leinwand. Noch bis zum bis 3. Oktober sind jetzt rund 30 Porträts von Anton Corbijn im KUK der StädteRegion Aachen in Monschau zu sehen. Geboren in den 50iger Jahren auf einer Insel in den Niederlanden, sehnte sich Anton Corbijn nach Aufregung, die ihn von außerhalb der Insel durch Rundfunk (Musik) und Fernsehen erreichte.

Er entwickelte ein großes Interesse an Musik und der Gebrauch einer Kamera ermöglichte ihm, sich dieser Welt anzunähern. Seine ersten Fotografien entstanden bei einem lokalen Auftritt in Groningen. Irgendwann später war er mutig genug, an den Garderobentüren zu klopfen, um Porträts der Musiker zu machen. So wurde die Liebe zur Fotografie geboren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert