Radarfallen Blitzen Freisteller

CHIO, Rio und Talk: Das passt einfach

Von: Stefan Herrmann
Letzte Aktualisierung:
Hält dem dem Aachener Reittur
Hält dem dem Aachener Reitturnier seit Jahren die Treue: Schauspielerin Marie-Luise Marjan verriet im Gespräch mit unserem Redakteur Robert Esser, dass sie selbst einmal vier Jahre geritten ist. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Wer braucht schon einen Fußballstrand auf Usedom, wenn man die Experten beim CHIO-Talk auf der Bühne des Zeitungsverlags erleben kann? Die Premiere der Gesprächsrunde zog Dienstagabend Hunderte Zuschauer zum Medienzelt direkt neben die Mercedes-Benz-Tribüne.

Die Redakteure Robert Esser und Achim Kaiser konnten eine illustre Gästeschar begrüßen: Da traf Scheich und Springreiter Ali bin Chalid Al Thani auf TV-Schauspielerin Marie-Luise Marjan, dem Publikum vor allem bekannt als Mutter Beimer aus der Lindenstraße.

Der Shooting-Star in der deutschen Springreiter-Szene, Hans-Dieter Dreher, verriet, warum er nach seinem zweiten Platz beim Stawag-Preis am liebsten „den ganzen Tag nur noch strahlen” wollte, und unsere Sportredakteurin Helga Raue zog zum Abschluss des ersten Turniertages in der Soers ihr Experten-Resümee. Dazu herrschte den ganzen Tag über im und um das Stadion reichlich brasilianisches Flair. Kurzum: CHIO, Rio und jede Menge Talk - das passte einfach!

Im Gespräch mit Robert Esser plauderte Schauspielerin Marjan über ihre eigenen Reiterfahrungen. Vier Jahre habe sie selbst im Sattel gesessen. „Aber das ist schon lange her.” Mittlerweile bewundere sie daher lieber, wenn die Profis beim CHIO Sport der Extraklasse zelebrieren. Seit Jahren ist sie als Stammgast in Aachen. „Ich habe eine treue Verbindung zur Kaiserstadt.”

Hans-Dieter Dreher war einer der Gewinner des gestrigen Tages. Bei seiner zweiten Teilnahme in Aachen gelang ihm auf Embassy II gleich ein zweiter Platz: „Ein Traumstart.” Zuvor hatte bereits Turnierdirektor Frank Kemperman ein positives Fazit gezogen: „Schließlich erlebt man nicht alle Tage Samba in der Soers.”

Überhaupt war es ein locker-leichter Einstieg in die Woche. Dafür sorgten nicht zuletzt die jungen Tänzer, die vor der Bühne des zeitungsverlags einen Flashmob erster Güte hinlegten. Da konnte selbst Marie-Luise Marjan nicht still stehen und wippte im Takt mit. „So einen Flashmob haben wir auch mal in der Lindenstraße gemacht.”

Das letzte Wort beim Premieren-CHIO-Talk gehörte Reitsport-Fachfrau Helga Raue: „Hier sind einfach die Besten der Welt am Start.” Darauf können sich alle CHIO-Besucher auch am Mittwoch wieder freuen. Spannende Interviewpartner erwarten die Moderatoren ab 18.30 Uhr.

Zudem steht am Mittwoch ein brasilianischer Abend in unserem Medienzentrum an. Zu Gast sind unter anderem Rodrigo und Nelson Pessoa, der brasilianische Honorarkonsul und ALRV-Ehrenpräsident Klaus Pavel und natürlich die Sieger des Tages.



Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert