Radarfallen Blitzen Freisteller

Caritas zieht eine positive Bilanz

Letzte Aktualisierung:

Monschau. Hilft Beratung denn eigentlich etwas und sind die Ratsuchenden am Ende zufrieden? Diese Frage stellen die Erziehungsberatungsstellen im Kreis Aachen am Ende jedes Beratungsprozesses. Alle drei Jahre führen sie dann eine standardisierte Nachbefragung aller Ratsuchenden des letzten Jahres durch.

Im Frühjahr 2009 beantworteten 67 von den 197 angeschriebenen Klienten der Beratungsstelle Monschau einen Fragebogen, der über die Qualität der Beratung eine Aussage macht. Der im Vergleich mit anderen Befragungen hohe Rücklauf von 34 Prozent gibt ein repräsentatives Bild wieder.

Kurze Wartezeit

Bei hoher Zufriedenheit mit der kurzen Wartezeit (88 Prozent waren sehr zufrieden bis zufrieden) hielten 91 Prozent der Befragten die Anzahl der Beratungstermine für angemessen und auch mit der Uhrzeit der Beratungstermine waren 96 Prozent zufrieden bis sehr zufrieden.

Schul- und Leistungsprobleme, Verhaltensauffälligkeiten der Kinder, Familienprobleme, Partnerschafts-, Trennungs- und Scheidungsprobleme sowie allgemeine Erziehungsfragen waren die Beratungsinhalte.

Angenehme Atmosphäre

In einer angenehmen Atmosphäre fühlten sich die meisten Ratsuchenden (98 Prozent) verstanden (nur 1,5 Prozent fühlten sich nicht verstanden), konnten neue Sichtweisen erarbeiten (90 Prozent) und empfanden die Beratung als hilfreich (auch 90 Prozent).

Mit dem Ergebnis der Beratung waren 79 Prozent der Befragten zufrieden bis sehr zufrieden, 12 Prozent waren teilweise zufrieden. 96 Prozent der Befragten würden die Beratungsstelle an Freunde und Bekannte weiterempfehlen.

Entsprechend positive Rückmeldungen zur Arbeit der Beratungsstellen gab es durch die Kommunalpolitiker im Kreisjugendhilfeausschuss. Erziehungsberatung als niedrigschwelliges Angebot der Jugendhilfe wird weiterhin gut genutzt.

Ohne bürokratische Hürden können Eltern, Kinder und Jugendliche sich direkt an die Beratungsstelle wenden - mit allen Fragen um Erziehung und Familie. Die Berater helfen individuell, kostenfrei und stehen unter gesetzlicher Schweigepflicht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert