Busfahrer überrollt Fuß und begeht Fahrerflucht

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Busspur
Ein Streitgespräch über einen laufenden Motor war wohl der Auslöser eines Unfalls, bei dem ein Busfahrer über den Fuß eines Mannes rollte. Symbolbild: dpa

Simmerath. Weil ihm ein Bus über den Fuß gefahren ist, musste ein 44-jähriger Mann operiert werden. Der Mann hatte sich bei dem Busfahrer darüber beschwert, dass der seit 15 Minuten trotz Haltestopps den Motor laufen ließ. Das folgende Streitgespräch eskalierte.

Der Busfahrer rollte unvermittelt an und fuhr dann weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Der 44-Jährige erlitt durch diese Aktion eine Quetschung des linken Fußes. Er musste nach Einlieferung ins Krankenhaus sofort operiert werden.

Der Unfall hatte sich am Freitag am Bushof in Simmerath ereignet, wie die Polizei am Montatg mitteilte.

Der Fahrer des Omnibusses, dessen Firma im Bereich Euskirchen ansässig ist, konnte inzwischen namentlich ermittelt werden. Die weiteren Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht und Körperverletzungen laufen.

Leserkommentare

Leserkommentare (59)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert