„Bundesliga” der Spielmannszüge kommt

Letzte Aktualisierung:

Strauch. Das Trommler- und Pfeiferkorps Strauch ist ein lebendiger und aktiver Verein. Und entsprechend groß wird am verlängerten kommenden Wochenende der 80.Geburtstag in Verbindung mit dem 124. Verbandsfest der Vereinigten Spielmannzüge Nordeifel gefeiert.

Das Festprogramm, das bereits an diesem Donnerstag startet, kann mit etlichen Höhepunkten aufwarten, unter denen das Wertungsspiel um den „Eifelpokal” herausragt. Insgesamt werden in Strauch 36 Vereine mit weit mehr als 1000 Musikern aus drei Ländern zu den viertägigen Feierlichkeiten erwartet.

Festabend mit Ehrungen

Den Auftakt zum Fest bildet am Donnerstag, 10. September, ein Fest- und Unterhaltungsabend im Festzelt auf dem Dorfplatz in Strauch. Ab 20 Uhr werden dabei verdiente Mitglieder des Vereins geehrt, die musikalische Gestaltung obliegt an diesem Abend dem Trommler- und Pfeiferkorps Hürtgen sowie der Blasmusikvereinigung Strauch. Im Anschluss an die Ehrungen wird der Abend mit Tanzmusik und humoristischen Einlagen der gastgebenden Spielleute ausklingen.

Weiter geht es in Strauch am Freitag, 11. September, wenn das Trommler- und Pfeiferkorps gemeinsam mit dem Radiosender RPR1 ab 20 Uhr zur Discoparty ins Festzelt einlädt. Die Hits der 80er- und 90er-Jahre sowie House, Black und die aktuellen Charts werden den jungen und jung gebliebenen Gästen einheizen, der Eintritt zur Megastadl-Sause kostet sechs Euro. Mehr infos zur Party gibt es auch im Internet unter www.medastadl.de.

Spielmannsmusik ist dann am Samstag, 12. September, wieder beim Fest des Straucher Korps´ angesagt. Um 14.30 Uhr beginnt parallel in der Aula und in der Turnhalle der Hauptschule Simmerath ein Kritik- und Wertungsspiel in Kooperation mit dem Musikverband Aachen. „Das ist sicherlich etwas ganz Besonderes”, freut sich Korpsführer Raimund Löhrer und weist auf den Unterschied zum sonst üblichen Solistenwettstreit hin: „Das ist schon etwas ganz Besonderes, zumal unter den 29 Vereinen, die für das Wertungsspiel angemeldet sind, sieben Vereine der Höchststufe spielen”, spricht Löhrer von der „Bundesliga der Spielmannsmusik”, die sich in Strauch bzw. Simmerath ein Stelldichein geben wird. Außerdem unterziehen sich sieben Vereine der Mittelstufe, elf Vereine der Oberstufe und vier Vereine in der Jugendstufe dem Urteil der Jury. Der beste Verein jeder Wertungsstufe erhält den Eifel-Pokal.

Beim Wertungsspiel mit von der Partie ist auch der amtierende NRW- und Deutsche Meister, das Korps aus Hastenrath/Gangelt, das am Samstag ab 16.30 Uhr zusätzlich das Musikantentreffen im Straucher Zelt musikalisch begleiten wird. Dieses Treffen bildet die Einstimmung auf den Sternmarsch, zu dem ab 18.30 Uhr insgesamt elf Vereine durch Strauch ziehen und musizieren werden. Bis 21.30 Uhr werden alle Vereine im Zelt erwartet, wo dann ab ca. 22 Uhr die bekannteste Kölsche Girlgroup, die Mädels von „Colör” sowie ein DJ einheizen werden. Der Eintritt ist frei.

Höhepunkt und Abschluss des viertägigen Festreigens ist am Sonntag, 13. September, das 124.Verbandsfest der Vereinigten Spielmannszüge Nordeifel. Der Abschlusstag beginnt mit einer Heiligen Messe um 10 Uhr, an die sich ein musikalischer Frühschoppen im Festzelt anschließt.

Zuschauer und Shuttlebus

Ab 11.30 Uhr wird parallel in der Hauptschule Simmerath (wiederum Aula und Turnhalle) das Wertungsspiel fortgesetzt. Wer diesen musikalischen Wettstreit und Leckerbissen miterleben möchte, ist als Zuschauer an beiden Tagen herzlich willkommen und kann Samstag wie Sonntag ab Strauch/Festzelt auch einen Shuttlebus nach Simmerath nutzen.

Am Sonntagnachmittag pausiert das Wertungsspiel, denn ab 14.30 Uhr zieht der große Festzug anlässlich des Verbandsfestes durch Strauch. Dieser endet mit dem Gesamtspiel sowie (ab 18.30 Uhr) der Preisverteilung sowie einer Verlosung im Festzelt. Hier werden nicht nur die Sieger des Wertungsspiels gekürt, sondern auch die Besten des Solistenwettstreits, zu dem am vergangenen Samstag 75 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Strauch angetreten sind.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert