„Billard“ auf dem Fußballplatz und Pokernacht

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
7795955.jpg
Auf dem Sportplatz in Kesternich tummelten sich viele Kinder: Mit „Fun for Kids“ hatten die Veranstalter den Nachmittag überschrieben, der Kurzweil und Spielmöglichkeiten bot. Foto: A. Lauscher

Kesternich. Für die Sportwoche hatte sich der Vorstand des TSV Kesternich ein Programm ausgedacht, das Jung und Alt ansprach und das den Sportbegeisterten in mehreren Sparten Möglichkeiten mitzumachen bot.

Die B-Junioren des SV Nordeifel, in den die Kesternicher Fußballjugend eingegliedert ist, siegten am Mittwoch zum Auftakt gegen die Spielgemeinschaft Eicherscheid/Konzen 1:0.

Eine leichte und eine anspruchsvolle Fahrradtour wurden angeboten; da merkte man gleich, wer sich für den sonntäglichen Duathlon etwas vorgenommen hatte, die Spezialisten testeten Teile der Strecke.

Türme aus Sand

Das „Fußball-Billard“ war eine Attraktion: Ähnlich wie beim Pool-Billard wurde auf einer abgegrenzten Fläche gespielt, jedoch nicht mit einem Queue, sondern mit den Füßen. Die Zweierteams zeigten viel Eifer, es wurde spät, und schließlich bewiesen Michael Förster und Andreas Henn das meiste Ballgefühl und siegten.

Dem regnerischen Wetter fiel am Donnerstag das Nordic Walking zum Opfer. Die C-Jugend des SV Nordeifel besiegte den TuS Lammersdorf 5:0. Ein Meisterschaftsspiel der Spielgemeinschaft Rurberg/Rollesbroich/Kesternich II gegen Lichtenbusch endete 1:1.

Am Freitag tummelten sich viele Kinder auf dem Sportplatz; mit „Fun for Kids“ hatten die Veranstalter den Nachmittag überschrieben, der Kurzweil und Spielmöglichkeiten bot. Die Kinder konnten nach Herzenslust auf der Hüpfburg herumtoben und bei verschiedenen Geschicklichkeitsspielen mitmachen. Die Kleinsten warfen mit Bällen etliche Flaschen um; genüsslich spritzten einige mit der großen Wasserpistole und versuchten, damit Kerzen zu löschen. Nur wenigen gelang es, eine Frisbee-Scheibe durch die Torwand zu werfen.

Und schließlich ging es noch darum, einen möglichst hohen Turm aus Sand aufzurichten. Da wurde das Wasser nicht immer klug eingeteilt, und manch ein Turm sank in sich zusammen. Aber Spaß hatten alle, zwischendurch konnten sie sich mit Waffeln stärken. Ralf Stollenwerk, der 1. Vorsitzende des TSV, bedankte sich bei allen Helfern, die den Kindern diesen abwechslungsreichen Nachmittag gestaltet hatten.

Das Meisterschaftsspiel der E-Junioren vom SV Nordeifel gegen Hertha Walheim endete 3:0 für den Gastgeber. Beim Turnier für Hobbymannschaften im „Ultimate Frisbee“, sah man flotte und spaßige Spiele, es siegte das Team „Bude 07“.

Gewinner der ersten Kesternicher Pokernacht wurde Mike Stollenwerk.

Die meisten Tore fielen, als die zweite Damenmannschaft des TSV gegen die Zweite des TV Konzen antrat: Das Spiel endete 5:5.

In zwei Bambini-Turnieren sah man spielfreudige Kinder, die von begeisterten Eltern angefeuert wurden. Im Jahrgang 2007 siegte die SG Hürtgen/Vossenack, bei den Jüngeren trug am Ende die SG Eicherscheid/Konzen den Sieg davon.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert