Berufskolleg: Bildung auf drei tragenden Säulen

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
4925339.jpg
Charmante Besucherinnen in spe des Simmerath Berufskollegs haben zum Infotag viele Fragen. Hartmut Mahnke (2. v. li.) und Manfred Mommer beraten die Berufseinsteigerinnen gern und kompetent. Foto: Manfred Schmitz

Simmerath/Stolberg. „Wir fühlen uns als vitaler Teil der Region und darum ihren Menschen fest verbunden. Stetig pflegen wir deshalb Kontakte zur Bevölkerung, in Schulen und Vereinen etwa. So möchten wir auch heute wieder zahlreiche Besucher mit den Bildungsgängen unseres Hauses vertraut und vielfältige Chancen deutlich machen, die unsere Lehr – und Lerneinrichtung der jungen Generation beruflich bietet.“

So lautete das Resümee Hartmut Mahnkes, Mitorganisator des Informationstages, zu dem das Berufskolleg Simmerath/Stolberg nach überaus positiven Starterfolgen vergangenen Sonntag bereits zum dritten Mal an beiden Standorten lud.

Jugendliche vor dem Schritt ins Erwerbsleben – nicht selten im Familienverbund – nahmen im Simmerather Komplex „Im Römbchen“ die Gelegenheit wahr, sich und ihre Angehörigen individuell über das technisch–didaktische Wesen des Kollegs, dessen technische Ausstattung wie Unterrichtsinhalte gründlich beraten zu lassen.

„Sie haben hier und heute die Möglichkeit, in Dialog mit ihren künftigen Lehrern zu treten, sich über die Einrichtung in Theorie und Praxis kundig zu machen und den Schulbetrieb vorab realistisch zu erleben“, skizzierte Pädagoge Mahnke.

Der Lehrer nannte „drei tragende Säulen, auf denen unser fachliches Konzept des zu vermittelnden Stoffes beruht: die Abteilungen Wirtschaft/Verwaltung, Technik und Soziales wie Gesundheitswesen“.

Der Termin des Infotages wurde laut Mahnke „bewusst gewählt, es gab Zeugnisse, viele Entlassklässler stehen nun vor einem weiteren bedeutenden Lebensabschnitt, müssen schwerwiegende Entscheidungen darüber treffen, wohin ihr Weg innerhalb der zukünftigen Arbeitswelt führen soll“.

Mahnke sieht den Infotag als ideale Ergänzung zum traditionellen Ausbildungstag seines Instituts, der diesmal auf den kommenden 25. April terminiert wurde.

Kernfrage jeder persönlichen Berufsfindung sei, folgerte der Kollegsprecher, „wie es nach der Schule mit meinen persönlichen Wünschen und Möglichkeiten weiter geht“. Der Infotag bilde einen Mosaikstein im Konzept, systematisch einen weiteren wichtigen Schritt des Lebens zu vollziehen. In der Bevölkerung sei noch nicht überall bewusst, sieht der Dozent Aufklärungsbedarf, „dass über unser Berufskolleg auch die allgemeine Hochschulreife erwerbbar ist“.

Die Betriebe der Städteregion und darüber hinaus, erfuhren Mahnke und sein Lehrerkollegium, „nehmen unsere Absolventen gern in Ausbildung, nicht zuletzt ein Ergebnis unserer qualifizierten Wissensvermittlung wie konstruktiven Beziehungen zur Umwelt“. 1995 fusionierten die Kolleg–Standorte in der Nordeifel und der Kupferstadt, sie firmieren inzwischen als „Europaschule“.

Die Fächer in Simmerath belegen derzeit 570 Schüler/innen, in Stolberg sind es nicht ganz so viele. Die Besucherklientel wird von insgesamt 135 Pädagogen und Fachkräften verschiedener Disziplinen betreut. Am Sonntag nutzten zahlreiche Gäste die Gelegenheit, sich umfassend über das Kolleg–Bildungsangebot zu unterrichten.

Die Kurse waren in die Sparten Berufsgrundschuljahre, Orientierungsjahre und Fachschulleistungen gegliedert, und zwar mit Fächern wie Ernährung, Hauswirtschaft, Servicekraft, Metall, Kfz, Wirtschaft und Verwaltung, Fachoberschule für Soziales und Gesundheit, Abitur, Thematik der Höheren Handelsschule sowie Fremdsprachenpensen (Französisch, Spanisch, Türkisch, Niederländisch.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert