Imgenbroich - Bernd Neuß mit Ehrung überrascht

Bernd Neuß mit Ehrung überrascht

Von: ck
Letzte Aktualisierung:

Imgenbroich. Büttenreden, Sketche, Tanzgruppen - so langsam, aber sicher wird auch in Imgenbroich die Karnevalszeit eingeläutet. Am Samstag fand der alljährliche Familienabend von Feuerwehr und Musikverein im Bürger Casino statt, der traditionell mit einem kurzen Auftritt des Musikvereins „Harmonie” Imgenbroich eingeläutet wurde.

Nicht alles beruhte jedoch auf Tradition, denn in diesem Jahr wurde der Abend zum ersten Mal von Friedhelm Krämer, einem inaktiven Mitglied, moderiert. Außerdem hatte Reinhard Bertling, der vergangene Woche zum ersten Vorsitzenden des Musikvereins gewählt wurde, seinen ersten offiziellen Auftritt bei der Begrüßung, den er gekonnt meisterte.

Neue Lautsprecher in Aktion

Zusätzlich neu waren die Lautsprecher, die nicht nur durch Franz und Meikl vom Eifelduo, sondern auch durch einige andere Acts eingeweiht wurden. Ihren ersten richtigen Einsatz hatten die neuen Boxen bei den „Fireflies”, einer FC-Tanzgruppe mit jungen Mädels, die von Sabine Herold und Birgit Thun trainiert werden. Auch die Monschauer Tanzgruppe „Diamont Girlz” unter der Leitung von Claudia Koll und Manuela Barth nutzten die neue Beschallungsanlage für sich.

Keine Lautsprecher benötigten allerdings „Bernd und Berndchen”, die die Stimmung im Casino mit ihrer Darstellung einer typischen bürokratischen Situation in Deutschland „Der Ast muss ab” auch ohne Mikro zum Kochen brachten.

Kochen wird „Schöppenstiels Anna” alias Trixi Reichardt wohl nicht mehr für ihren Mann, denn sie bemerkte während der Aufgabe einer Vermisstenanzeige bei Ellen Legge auf dem Polizeirevier, dass sie ihn eigentlich nicht mehr haben wollte.

Über die Männer von den „Very Dreamboys”, die mit „YMCA” der Stimmung im Casino einheizten, hat sich nicht nur „Schöppenstiels Anna” gefreut. Die sechs jungen Männer der Feuerwehr performten in fast originalen Kostümen und ließen mit ihrem lustigen Tanz kein Auge trocken.

Nach der Showtanzgruppe „Hot Steppers”, die mit ihrem Mix aus Mamboleo und Samba di Janeiro schon die ersten Sommergefühle in den Saal zauberten, folgte ein krönender Abschluss des eigentlichen Programms. Fünf Mülltonnen wurden von starken Männern auf die Bühne gerollt. Was da noch keiner wusste: in den Mülltonnen befanden sich die zu den Männern passenden Frauen und gaben ein an den Lachmuskeln zerrendes Playback auf „Mana Mana” zum Besten.

Bernd Neuß überrascht

Auch der langjährige Feuerwehrchef Bernd Neuß wusste bis zu diesem Abend einmal etwas nicht, denn bei der Vorbereitung zum Familienabend antwortete er auf die Frage, ob Ehrungen anliegen mit „Nein”. Andre Neuß, derzeitiger Löschgruppenführer, belehrte ihn eines Besseren.

Bernd Neuß ist 1984 in die Jugendfeuerwehr eingetreten, hat seitdem unzählige Lehrgänge besucht und sich immer aktiv für die Feuerwehr eingesetzt. Nach diesen 25 Jahren erhielt er nicht nur eine Ehrung der eigenen Löschgruppe, sondern auch von Falk Classen, dem Stadtbrandinspektor Monschaus. Auch seiner Frau Margit wurde für den häufigen Verzicht auf ihren Ehemann gedankt.

Wenn sich auch einiges geändert hat, eine Tradition bleibt bestehen: Die Verlosung zum Abschluss des Abends, bei der auch in diesem Jahr zahlreiche Spenden von ortsansässigen Unternehmern eingegangen sind.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert