Radarfallen Blitzen Freisteller

Beim Team der Rurseeschifffahrt hat die Saison schon begonnen

Letzte Aktualisierung:
schiff
In langsamer Fahrt glitt die „Aachen” von Schwammenauel nach Rurberg. Es galt, die Herbst eingezogene Anlegebrücke in Rurberg wieder an Ort und Stelle zu transportieren. Foto: P. Stollenwerk

Rurberg. In langsamer Fahrt glitt am Mittwoch die „Aachen”, eines von vier Fahrgastschiffen der Rurseeschifffahrt, von Schwammenauel nach Rurberg. Doch noch ist die Zeit nicht gekommen, um Fahrgäste zu transportieren.

Lediglich für das Mitarbeiterteam hat die Saison bereits begonnen. Am Mittwoch stand eine regelmäßig wiederkehrende Frühjahrsaktion auf dem Plan. Es galt, die Herbst eingezogene Anlegebrücke in Rurberg wieder an Ort und Stelle zu transportieren, und für diese Aktion leistete die „Aachen” als Schlepper gute Dienste.

Die Brücke wurde am Ufer montiert, damit pünktlich zum Saisonstart am 31. März die Fahrgäste sicher aufs Schiff gelangen. Zuvor aber muss die „Aachen” noch einmal zur Inspektion an Land. Dieses Spektakel kann man am Montag und Dienstag in Schwammenauel bestaunen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert