Radarfallen Blitzen Freisteller

Bauernmuseum soll wieder neu belebt werden

Von: mkl
Letzte Aktualisierung:
heimat-lam-bu
Der wiedergewählte Vereinsvorsitzende des Heimatvereins Lammersdorf, Lothar Berger (3. v. l.) freut sich mit seinem Team auf viele Aktionen rund um Museum und Heimatgeschichte im kommenden Jahr. Foto: Mira Kleine

Lammersdorf. Mit einer Fülle kreativer Ideen und Aktionen startet der Verein für Heimatgeschichte und Dorfkultur in Lammersdorf in das Jahr 2009: Bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag blickte der Vereinsvorsitzende Lothar Berger (48) mit Stolz auf 25 Jahre Bauernmuseum in Lammersdorf zurück, das der mit 786 Mitgliedern starke Verein getragen hat.

Im gut gefüllten Lammersdorfer Hof trafen sich ab 20 Uhr zahlreiche Vereinsfreunde, um sich vor allem neue Ziele vor dem Hintergrund rückläufiger Besucherzahlen im Museum zu setzen. Im Vergleich zum Vorjahr begaben sich 833 Museumsbesucher weniger auf die Spuren in die Vergangenheit, im Jahr 2008 waren es nur 1030 Personen.

Besonders begrüßt wurden in der geselligen Runde der Ortsvorsteher von Lammersdorf, Manfred Offermann, und der Gemeindedirektor a.D., Leo Jansen.

Neben der Präsentation von Fakten rund um den Verein fand der Vereinsvorsitzende auch persönliche Worte: „Ich habe mich in meiner Aufgabe immer als Motor verstanden”, so Lothar Berger rückblickend auf seine acht Jahre Vorstandsarbeit, „aber um etwas zu bewegen, braucht es mehr.”

So bedankte er sich bei den Mitgliedern, die sich mit viel Herz und ohne Gegenleistung für zahlreiche Projekte und Arbeitskreise engagieren. „Nicht ich allein, sondern wir haben viel geschafft!”

Für eine gute und verlässliche Arbeit spricht das eindeutige Wahlergebnis der Vorstandswahl: Einstimmig wurden Lothar Berger als erster Vorsitzende und Robert Velz als sein erster Stellvertreter wiedergewählt. Für Erwin Ungermann, der nicht mehr zur Wahl stellte, wurde Gerd Skropke neu in den Vorstand als zweiter Stellvertreter gewählt. Petra Rosenwick als Kassiererin und Christa Schruff als Kassenprüferin widmen sich den Finanzen des Vereins. Schriftführerin ist von nun an Lioba Wynands-Görke.

Backtag lebt wieder auf

Wenngleich sich die fünf im Arbeitskreis „Bauernmuseum” aktiven Akteure selbst als „Rentnerband” bezeichneten, so wollen sie doch einiges auf die Beine stellen. Wichtigstes Ziel wird eine deutliche Verstärkung der Vermarktung des Museums sein.

Zur Freude aller wird der traditionelle Backbetrieb im Bauernmuseum wieder aufgenommen. Christa Lux wird sich diesem Bereich zukünftig widmen, sodass besonders die kleinen Besucher wieder das alte Handwerk mit all ihren Sinnen erfahren können.

Sie schlug gleich einen Backtag vor, der am 6. September 2009 stattfinden soll. Mit Lehrern, die neu an Schulen der Umgebung sind und das Bauernmuseum noch nicht kennen, soll gezielt Kontakt aufgenommen werden.

Im Kalender vormerken sollten sich alle Theaterfreunde schon einmal das Theaterstück „Chaos GmbH”, das am 25. und 26. April präsentiert wird. Auch die Termine für Jugendtheaterstücke und den traditionellen Märchenaufführungen im Dezember werden noch bekannt gegeben. Auf keinen Fall vergessen darf der Tag für das Kinder-, Familien- und Museumsfest am 19. Juli 2009 in Lammersdorf, auf den sich der Verein jetzt schon freut. Vor allem jüngere Leute, die Interesse an der Heimatgeschichte haben, sind jederzeit willkommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert