Arbeitslosenquote: Zahl klettert über vier Prozent

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Die Arbeitslosigkeit ist im ersten Monat des neuen Jahres um 91 auf 779 Personen gestiegen. Das waren 29 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr, wie es im veröffentlichten Arbeitsmarktreport der Agentur für Arbeit Aachen-Düren für die Geschäftsstelle Monschau am Donnerstag heißt.

Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Januar 4,1 Prozent, was exakt dem Wert Ende Januar des Vorjahres entspricht.

Dabei meldeten sich 194 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 19 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 100 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-37). Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Januar um 20 Stellen auf 160 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 52 Arbeitsstellen weniger. Arbeitgeber meldeten im Januar 58 neue Arbeitsstellen, 19 mehr als vor einem Jahr.

Trotz des vergleichsweise starken Anstiegs weist die Geschäftsstelle Monschau nach wie vor mit Abstand die besten Zahlen im Bezirk der Aachen-Dürener Arbeitsagentur auf. Im Gesamtbezirk stieg die Arbeitslosigkeit im Januar um 5,4 Prozent, und gegenüber Dezember 2012 sind 2339 Personen mehr Menschen arbeitslos. Alle Personengruppen sind vom Anstieg der Arbeitslosigkeit betroffen.

Ende Januar waren insgesamt 45.349 Menschen im Bezirk der Agentur für Arbeit Aachen-Düren arbeitslos.

„Dass die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Aachen-Düren im Januar steigt, ist saisonüblich. Wir liegen mit einem Anstieg von 5,4 Prozent aber noch unter dem Niveau der letzten vier Jahre“, fasst Gabriele Hilger, Leiterin der Agentur für Arbeit Aachen-Düren die Entwicklung im Januar zusammen.

„Der Anstieg der Arbeitslosigkeit war zu erwarten: Quartalskündigungstermine zum Jahresende, das Auslaufen des Weihnachtsgeschäftes im Einzelhandel und vor allem die Arbeitsausfälle in den witterungsbedingten Außenberufen führen regelmäßig zu dieser saisonüblichen Entwicklung im Januar“, so Hilger weiter.

Die Arbeitslosenquote stieg im Agenturbezirk Aachen-Düren um 0,4 Prozentpunkte auf nun 8,3 Prozent (Eifel 4,1). Damit liegt die Arbeitslosenquote auf dem gleichen Niveau wie im Januar 2012. Der Arbeitsmarkt im Januar ist wieder von Bewegung gekennzeichnet. Insgesamt 6261 Männer und Frauen beendeten Ihre Arbeitslosigkeit. 8599 Personen meldeten sich im Laufe des Monats erstmals oder erneut arbeitslos.

Für den Bezirk Monschau stach im Januar ein starker Anstieg arbeitsloser Ausländer von 56 auf 69 Personen aus der Statistik hervor.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert