Roetgen - Anonyme Alkoholiker: Wege aus dem Teufelskreis

Christopher Robin Kino Freisteller Winnie Puuh

Anonyme Alkoholiker: Wege aus dem Teufelskreis

Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Im evangelischen Gemeindehaus in Roetgen trifft sich regelmäßig eine Gruppe der „AA”, der Anonymen Alkoholiker aus der Region. Es ist eine der vielen Gruppen im Aachener Raum, in denen Alkoholkranke versuchen, nüchtern zu bleiben und anderen Alkoholikern zur Nüchternheit zu verhelfen, wie es in der Präambel der „AA” heißt.

Bei den Zusammenkünften der Gruppe wird die Anonymität jedes Mitgliedes streng gewahrt: Man kennt voneinander nur die Vornamen. Niemand wird gedrängt, mehr von sich preisgegeben, als er für richtig hält. Jeder aber ist bereit, dem anderen zuzuhören und ihm durch das Vermitteln der eigenen Erfahrungen weiterzuhelfen.

In der Roetgener Gruppe kommen die Mitglieder wie überall bei den Anonymen Alkoholikern aus allen Berufs- und Gesellschafts- schichten. Sie haben wie ihre Nachbarn einen Beruf, eine Familie, ein Eigenheim. Sie unterscheiden sich nur in einem: Sie konnten in ihrer Vergangenheit den Umgang mit Alkohol nicht kontrollieren. Diese „Normalität” jedoch macht es den Alkoholikern schwer, ihre Krankheit erst einmal zu erkennen. Warum sollten sie nicht trinken, wenn doch sonst alles in Ordnung war?

Das aber ist nach den Erfahrungen der AA-Mitglieder die wichtigste Voraussetzung für den Erfolg jeder Therapie sich selbst einzugestehen, dass der Alkohol ein Problem ist und dass man Hilfe braucht, um davon loszukommen. Diese Einsicht kommt aber bei den meisten erst, wenn ein totaler Zusammenbruch erfolgt ist.

Verlust sozialer Beziehungen

Ein Mitglied drückte es so aus: „Erst wenn du ganz unten bist, kann es wieder aufwärts gehen.” Dieser Zusammenbruch kann bei jedem anders aussehen, er kann finanzieller oder gesundheitlicher Art sein oder in einem völligen Verlust sozialen Beziehungen wie Familie, Freunde, Kollegen bestehen.

Deshalb bauen die AA auf das Prinzip der Freiwilligkeit. Nur wer aus eigenem Antrieb kommt, hat Aussicht, in der Geborgenheit der Gemeinschaft nüchtern zu werden und zu bleiben. Wer aber zum Beispiel nur auf Betreiben besorgter Angehöriger kommt, ohne selbst den Wunsch zu haben, mit dem Trinken aufzuhören, wird auch bei den AA keine Hilfe finden.

Problem für Familie

Immer ist das Trinken nicht nur ein Problem für den Alkoholiker selbst, sondern auch für seine Familie. Zumeist stehen die Angehörigen dieser Situation hilflos gegenüber. In der Gruppe der Al-Anon, haben sich daher Angehörige der AA zusammengeschlossen, um sich nach ähnlichen Prinzipien gegenseitig zu unterstützen und zu helfen. Auch hier werden keine Patentrezepte verteilt, jeder spricht nur für sich und von sich und hofft, mit den eigenen Erfahrungen dem anderen helfen zu können.

In diesem Jahr feiern die Anonymen Alkoholiker das 30-jährige Bestehen im Rahmen einer Weihnachtsfeier. Diese Feier findet am Samstag, 28. November, 15 Uhr, im evangelische Gemeindehaus, Rosentalstraße, in Roetgen statt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert