Monschau - Alte Herren des SVK holen Stadtpokal

Alte Herren des SVK holen Stadtpokal

Von: ame
Letzte Aktualisierung:
alteherren-bu
Der SV Kalterherberg (Bild) ließ im entscheidenden Spiel dem TuS Mützenich beim 4:0-Erfolg keine Chance und wurde verdienter Gewinner des Stadtpokal-Turnieres für Alte-Herren-Mannschaften. Foto: Alfred Mertens

Monschau. Einen verdienten Erfolg landete der gastgebende SV Kalterherberg beim Stadtpokal-Hallenturnier für Alte-Herren-Mannschaften (Ü32) in der Sporthalle der Hauptschule Monschau. Nach dem Austragungsmodus „Jeder gegen jeden” musste die letzte Partie des Turniers die Entscheidung über den Turniersieg ergeben. Hier bezwang der SVK den TuS Mützenich sicher mit 4:0.

Dem SV Kalterherberg blieb es vorbehalten, das Turnier gegen Bergwacht Rohren zu eröffnen. Die Rohrener erwiesen sich als hartnäckiger Gegner, mussten aber letztlich dem SVK den Sieg (2:0) überlassen.

Die personell stark bestückte Mützenicher Mannschaft machte schon im ersten Spiel auf sich aufmerksam, der TV Höfen wurde mit 6:2 eindeutig in die Schranken verwiesen.

Mit einer Überraschung endete die Partie zwischen dem TV Konzen und Bergwacht Rohren. Nachdem der TV bereits mit 2:0 geführt hatte, konnte die Bergwacht noch einen 2:2-Endstand bewerkstelligen.

Beim 5:1-Erfolg ließ der SV Kalterherberg dem Ortsnachbarn TV Höfen nicht den Hauch einer Chance. Der TuS Mützenich hatte gegen die zunächst gut gestaffelte Konzener Defensive kein entsprechendes Mittel; nachdem mit dem ersten Treffer der Bann gebrochen war, landete der TuS noch einen standesgemäßen 4:0-Erfolg.

Nach der bis dato enttäuschenden Vorstellung des TV Höfen hielt sich die Mannschaft gegen Rohren mit 5:2 schadlos. Fast hätte sich der SV Kalterherberg am unbequemen Gegner TV Konzen die Zähne ausgebissen, doch nach einer überragenden Vorstellung des technisch versierten Edy Herbrand landete der SVK noch einen 4:1-Erfolg.

Der TuS Mützenich ließ beim 5:1 gegen den SV Bergwacht Rohren nichts anbrennen und wahrte seine Anwartschaft auf den Turniersieg. In einer bedeutungslosen Partie bezwang der TV Höfen nach ständig wechselnder Führung den TV Konzen mit 4:3.

Die Spielplangestalter hatten eine glückliche Hand, denn in der letzten Partie zwischen dem SVK und dem TuS Mützenich musste die Entscheidung über den Turniersieg fallen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten beide Teams ihre Partien allesamt siegreich gestalten können.

Furios begann der SV Kalterherberg, der schon nach drei Minuten eine 3:0-Führung nach Treffern von Edy Herbrand (2) und Guido Ungermann herausgeschossen hatte. Im Anschluss beschränkte sich der SVK auf seine Defensivkünste und ließ den TuS überhaupt nicht zur Geltung kommen. Edy Herbrand krönte seine tolle Vorstellung mit dem 4:0; durch seine technischen Fähigkeiten avancierte er zum besten Akteur des gesamten Turniers.

Veranstalter SV Kalterherberg bediente sich vereinseigener Unparteiischer bei der Leitung der Partien; Christoph Vormstein und Lukas Krüger hatten keinerlei Probleme mit der Durchführung der fairen Begegnungen. Die technische Leitung des Turniers lag in den Händen von Bernd Weishaupt und Christoph Carls vom SVK.

Helmut Völl, der Vorsitzende des Monschauer Stadtsportverbandes, hatte „schöne Spiele mit vielen Toren” gesehen und lobte die „hervorragende Organisation des SVK”. Norbert Rader, der Vorsitzende des Sport- und Sozialausschusses der Stadt Monschau, registrierte eine „tolle Veranstaltung mit einem verdienten Sieger”.

Den Turniersieg des SVK stellten Alfons Billmann, Edy Herbrand, Guido Kirf, Thomas Kirfel, Bernd Kreutz, Mario und Peter Lambertz, Harald Paulus, Stefan Schütt, Guido Ungermann und Bernd Wirtz sicher.

Aus dem Stadtgebiet Monschau nehmen am Supercup für Ü32-Alte-Herren-Mannschaften (wird am 30. Januar vom TuS Lammersdorf in der Sporthalle der Hauptschule in Simmerath ausgerichtet) Kalterherberg, Mützenich, Höfen und Konzen teil.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert