Aktion „Offene Kirche“: Gotteshäuser neu und anders erleben

Letzte Aktualisierung:
8805830.jpg
Die GdG Monschau öffnet zum achten Mal die Türen ihrer Kirchen. So sollen Hemmungen abgebaut und der Kirchenraum zu einem Raum des persönlichen Erlebens werden. An der Aktion beteiligt sich auch die evangelische Kirchengemeinde. Foto: A. Gabbert

Monschau. Schon zum achten Mal lädt die GdG Monschau – diesmal wieder zusammen mit der Evangelischen Kirchengemeinde Monschauer Land – herzlich ein zur Aktion „Offene Kirche“. In den vergangenen Jahren hatte sich herausgestellt, dass das Konzept, die vertrauten Räume der Pfarrkirchen als „offene Kirchen“ einmal völlig anders erleben zu lassen, große und unterschiedliche Resonanz hervorrief.

Dass die Kirchen „offen“ sein sollen, hat auch einen Hintergrund. In der Vergangenheit haben sich um „Kirche“ im Allgemeinen und im Kirchenraum im Besonderen viele Hemmschwellen gebildet, die das „Heilige“ vom Alltäglichen abschotten sollten.

Dies hat aber auch zu einer Entfremdung der Kirche vom Leben der Menschen geführt. Die Aktionen „Offene Kirchen“ wollen dieser Tendenz entgegenwirken. Der Kirchenraum soll zu einem Raum des persönlichen Erlebens werden. Kirche und Glaube soll so unter neuen und ungewohnten Aspekten erfahren werden.

Die Aktion der GdG Monschau hat sich die „Offenheit“ der Kirche zum Thema gemacht, wie sich an den Leitworten der verschiedenen Abende ablesen lässt. Im November finden freitagabends von 19 bis 21 Uhr in den einzelnen Kirchen des Monschauer Stadtgebiets besondere Angebote statt, in denen es um „geöffnete Türen“ geht. Alle, die draußen sind oder sich „draußen“ fühlen, sind eingeladen, hereinzukommen. Erlebt werden kann und soll also eine „einladende Kirche“.

Die Termine

Die Termine in den einzelnen Kirchen mit den jeweiligen Leitworten sind: Freitag, 31. Oktober, in Konzen, Thema: „Offene Türen und Herzen für Gott und Menschen“ – „Offene Augen und Ohren für die Farben des Lebens“; Freitag, 7. November, in Mützenich, Thema: „Mach mal auf – die Türen öffnen für Gottes Segen!“; Freitag, 14. November, in Höfen, Thema: „Tore und Türen – in der Bibel und anderswo“, Freitag, 21. November, in Imgenbroich, Thema: „Offene Türen – zum Hinausgehen und zum Hereinkommen“, Freitag, 28. November, in Monschau (Aukirche, Alte Pfarrkirche, Evangelische Stadtkirche), Thema: „Macht hoch die Tür!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert