Nordeifel - Aktion „Lesestart“: Bilderbuchkino gibt es jetzt häufiger

CHIO-Header

Aktion „Lesestart“: Bilderbuchkino gibt es jetzt häufiger

Letzte Aktualisierung:
6609088.jpg
Früh übt sich: Auch die Gemeindebücherei Simmerath beteiligt sich an der bundesweiten Aktion „Lesestart“, die sich an Dreijährige richtet.

Nordeifel. Ein Fuchs hat Hunger, großen Hunger. Da kommt ihm eine Maus gerade recht. Aber die Maus ist schnell und rettet sich durch ein Kellerfenster. „Na, warte!“, knurrt der Fuchs und zwängt sich ihr nach durch den Spalt, hinunter in den Keller, über eine Kiste, durch ein Regal, hinein in ein Rohr. Endlich kommt der Fuchs wieder aus der Enge. Wo ist die Maus? Er schnuppert. Aber hier riecht es vor allem nach Papier… und Menschen.

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetags kamen jetzt 22 Vorschulkinder des Kindergartens „Arche Noah“ zum Bilderbuchkino „Pippilothek?“ in die Gemeindebücherei Simmerath. Viele der Kinder gehören schon zu den Stammkunden und sie kennen den großen hellen Raum der Kinderabteilung ganz gut. Aber bei diesem Besuch wunderten sie sich: „Irgendwas ist anders“.

Denn ein Bereich der Bücherei war abgedunkelt, Matratzen lagen auf dem Boden und ein Beamer warf seinen gebündelten Lichtstrahl voraus an die Wand. Es stand ja auch Kino auf dem Programm. Das junge Publikum wusste sofort von tollen Filmerlebnissen zu berichten, aber beim Wort „Bilderbuchkino“ hingen noch viele Fragezeichen in der Luft. Nicht lange, denn Rita Plum, die Büchereileiterin, gab die Antwort und erklärte den Kindern, was sie erwarten sollte.

Ein Bilderbuchkino ist eine spezielle Form des Vorlesens und der Präsentation von Bilderbüchern. Die Kinder betrachten die Bilder eines Bilderbuchs auf einer Leinwand, während ihnen der Text dazu vorgelesen wird. Aber nicht nur das Vorlesen, sondern vor allem das gemeinsame Gespräch über den Text, die Illustrationen oder weiterführende Ideen stehen im Vordergrund. Die Kinder werden dabei an den Umgang mit Büchern, das Zuhören und Verstehen von Geschichten oder an die im Buch behandelte Thematik herangeführt.

Und was ist nun eine „Pippilothek“? Diese Frage klärte Sandra Lutterbach, eine der Vorleserinnen der Gemeindebücherei, anhand der gleichnamigen Geschichte von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer. Ein hungriger Fuchs wird von einer frechen Maus zielstrebig von der Jagd abgelenkt und in die Welt einer Bibliothek, vom ahnungslosen Fuchs als „Pippilothek“ bezeichnet, eingeführt. Dabei entsteht eine ganz besondere Freundschaft.

Den Vorschulkindern und ihren Erzieherinnen bereitete die Aktion sichtlichen Spaß und ganz nebenbei erfuhren sie mehr über die Spielregeln in einer Bücherei. Beim anschließenden Stöbern und Ausleihen konnten sie das Gelernte gleich ausprobieren.

Mehr Bilderbuchkino bietet die Gemeindebücherei ab sofort dienstag- oder freitagvormittags für Vorschulkindergruppen an. Im Rahmen des bundesweiten Leseförderungsprojekts „Lesestart“ (www.lesestart.de) hat die Bücherei diese Veranstaltungsform mit ins Kinder-Programm aufgenommen. Die Kindergärten und Kindertagesstätten sind herzlich dazu eingeladen und werden um rechtzeitige Terminvereinbarung gebeten.

Darüber hinaus hat die Bücherei zahlreiche Bilderbücher und Kindersachbücher angeschafft. Die Medien sind abrufbar im Online-Katalog unter den Suchbegriffen „Lesestart“, „Kindersachbuch“ und „Bilderbuchkino“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert