Radarfallen Blitzen Freisteller

Ägypten ist Thema des Weltgebetstags der Frauen

Letzte Aktualisierung:

Monschau. Am ersten Freitag im März wird weltweit der Weltgebetstag der Frauen gefeiert. Derzeit sind deshalb viele Frauen in der Eifel damit beschäftigt, dass in diesem Jahr in den hiesigen Gemeinden auf ökumenischer Basis der Weltgebetstag stattfinden kann.

Mehr als 70 Frauen aus einem Einzugsgebiet zwischen Blankenheim und Roetgen haben sich Ende Januar unter Leitung eines ökumenischen Vorbereitungskreises in Kall getroffen, um mehr über das diesjährige Weltgebetstagsland Ägypten und seine Gebetstagsordnung zu erfahren.

Dabei wurde deutlich, dass selten ein Weltgebetstag derart politisch aktuell und brisant war, als in diesem Jahr: Ägypten, ein Land, das sich im „arabischen Frühling“ von seinem langjährigen Diktator Mubarak befreite, aber auch ein Land, das bis zum heutigen Tag keine Ruhe gefunden hat.

Die politischen Umtriebe, die Demonstrationen auf dem Tahir-Platz, das Verhältnis zwischen den Religionen bilden den gesellschaftlichen Hintergrund des Weltgebetstagsthemas 2014 „Wie Wasserströme in der Wüste“ und der dazugehörigen Gottesdienstordnung, die Christinnen aus Ägypten erarbeitet haben. In ihr wird berichtet, wie unterschiedlich Frauen im Land leben, dessen „Lebensader“ der Nil ist, welche Hoffnungen und Befürchtungen sie angesichts ihres derzeitigen Lebens und ihrer Zukunft haben.

Frauen und Männer sind herzlich eingeladen, an einem der vielen Gottesdienste im Bereich Roetgen, Simmerath und Monschau teilzunehmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert