Abwassergebühren: BBKE empfiehlt den Weg ins Rathaus

Letzte Aktualisierung:

Simmerath. Das Bürgerbündnis Kanal-Entsorgung Simmerath (BBKE) hat in seiner zurückliegenden Sitzung über die Gespräche mit den politischen Gremien der drei Eifelgemeinden zum Thema „bezahlbare Abwasser-Gebühren” beraten.

Im Sinne des „neuen Weges” des BBKE seien die Bürgermeister und Fraktionen aufgefordert worden, „gemeinsam mit uns den einzig Erfolg versprechenden Weg zu gehen,” teilt BBKE-Vorsitzender Karlheinz Lotze jetzt mit. „Wir müssen den Landtag und die Parteien überzeugen, dass die drastischen Gebührenunterschiede zwischen Höhengebieten und Ballungsräumen nicht der Forderung nach sozialer Gerechtigkeit entsprechen”, beschreibt der BBKE-Vorsitzende diesen Weg.

Beim kürzlichen Besuch von Ministerpräsident Jürgen Rüttgers in Aachen habe das BBKE die Möglichkeit genutzt, den Ministerpräsidenten mit der Kanalgebühren-Problematik zu konfrontieren. Mit der Antwort sei man aber „nicht zufrieden” gewesen. Karlheinz Lotze: „Da bleibt noch viel Klärungsbedarf.”

Anlässlich der von der Gemeinde Simmerath für die Jahre 2008 und 2009 verschickten Gebührenbescheide werden die BBKE-Mitglieder daran erinnert, innerhalb der Frist von einem Monat nach Zustelldatum bei Fragen zuerst im Rathaus vorzusprechen und um Klärung nachzusuchen.

Zu beachten sei für die Bürger die neu eingeführte getrennte Abrechnung der Abwassergebühren nach Schmutzwasser und Niederschlagswasser. Beim Niederschlagswasser errechnet sich Gebühr danach, ob das Wasser auf dem eigenen Grundstück versickert oder ob es sich um versiegelte Flächen handelt, von denen das Wasser in den Kanal eingeleitet wird.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert