Simmerath - Abwasser-Abrechnung anpassen

Abwasser-Abrechnung anpassen

Letzte Aktualisierung:

Simmerath. Die Gemeinde Simmerath hatte bereits mit einem Hinweisblatt vom 1. Februar 2013, das dem Abgabenbescheid 2013 beilag, über die Änderungen in der Abrechnung der Schmutzwassergebühren ab dem 12. Juli 2013 infolge der Rückübertragung des Abrechnungsverfahrens vom RWE auf die Gemeinde informiert.

Darüber hinaus liefert die Gemeinde Simmerath jetzt weitere Informationen insbesondere zur Abrechnung für das Jahr 2013 und zur Erhebung von Vorausleistungen für 2014/2015: Die Zählerstände der Wasseruhren im Gemeindegebiet Simmerath (ausgenommen Einruhr) werden durch das Wasserwerk Perlenbach erfasst.

Da das Wasserwerk Perlenbach die Ablesung und Verbrauchsermittlung aus betriebsinternen Gründen nicht gleichzeitig für alle sieben Mitgliedskommunen des Verbandes zum Ende des Jahres vornehmen kann, wird diese unterjährig zum 30. Juni für Simmerath durchgeführt.

Anhand der Zählerstände wird der Verbrauch für den Zeitraum vom 1. Juli 2013 bis 30. Juni 2014 ermittelt und dem hiesigen Steueramt zur Verfügung gestellt. Der Verbrauch wird somit kalenderjahresübergreifend ermittelt.

Die Rechtsprechung fordert jedoch eine kalenderjahresbezogene Festsetzung der Schmutzwassergebühren, weshalb der festgestellte Verbrauch zum 31. Dezember eines Jahres abzugrenzen ist. Hierfür wird der ermittelte Gesamtverbrauch anhand der Anzahl der Tage den betreffenden Kalenderjahren zugeordnet.

Für die aktuelle Abrechnung, die planmäßig Ende Juli versandt wird, bedeutet dies, dass die Schmutzwassergebühren für das zweite Halbjahr 2013 festgesetzt sowie Vorausleistungen für das zweite Halbjahr 2014 und das erste Halbjahr 2015 erhoben werden.

Die Festsetzung des Gebührenbetrages für 2013 erfolgt ordnungsgemäß mit den für 2013 geltenden Gebührensätzen. Für die Erhebung der Vorausleistungen für das zweite Halbjahr 2014 werden die für das Jahr 2014 geltenden Gebührensätze zugrunde gelegt. Dies gilt zunächst bis zu einer endgültigen Festsetzung der Gebühren für das erste Halbjahr 2015.

Die Abrechnung des Verbrauches 2014 erfolgt dann zum 30. Juni 2015 und ergibt sich aus dem abgegrenzten Verbrauch für den Zeitraum 1. Januar 2014 bis 30. Juni 2014 aus der aktuellen Ablesung sowie dem dann abzugrenzenden Verbrauch für den Zeitraum 12. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 aus der dann stattfindenden Ablesung.

Die vorgenannte Regelung betrifft nicht die Ortschaft Einruhr, da hier durch den Wasserverband Oleftal direkt eine kalenderjahresbezogene Abrechnung erfolgt.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert