85-jähriges Bestehen: Sieben Vereine verwöhnen Auge und Ohr

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
8398245.jpg
85-jähriges Bestehen: Neben dem gastgebenden TPK brachten hochkarätige Musikvereine aus Belgien, Deutschland und den Niederlanden feinste Spielmannsmusik zu Gehör. Foto: Karl-Heinz Hoffmann

Strauch. Das Trommler- und Pfeiferkorps Strauch 1929 (TPK) hat am Wochenende sein 85-jähriges Bestehen im großen Rahmen gefeiert. Zum Vereinsgeburtstag hatte das TPK wirklich hochkarätige Spielmannszüge ins Straucher Pfarrheim geladen, die aus dem Münsterland und aus der Nähe von Roermond angereist waren.

Diese nicht alltägliche Zusammenkunft der Extraklasse begeisterte das zahlreiche Publikum in hohem Maße, wozu sicher auch die Vielfalt der schicken Uniformen beitrug. Die Konzerte am Sonntag, bei denen sieben Musikvereine ihr Können zeigten, stellten sicher den Höhepunkt der dreitägigen Feierlichkeiten dar.

Der Startschuss für das „Festival der Spielleute“ fiel bereits am Freitagabend mit einem Fest- und Unterhaltungsabend (wir berichteten), bei dem neben feinstem Musikgenuss viele Ehrungen auf dem Programm standen. Am Samstagnachmittag kamen die Freunde der Spielmannsmusik bei Kaffee und Kuchen dann weiter auf ihre Kosten.

Den Auftakt machte das TPK 1928 Eschweiler, das bei zahlreichen Landesmeisterschaften stets auf den vorderen Plätzen zu finden war. Danach spielte mit dem TPK Hastenrath 1921 der erste Deutsche Meister der Spielleute von 2007 auf.

Begeisterung löste hiernach auch der aus dem Münsterland angereiste Spielmannszug „Klingendes Spiel“ Seppenrade aus, der in den Vorjahren den Landes- und Bundesorchesterwettbewerb gewonnen hatten. Das königliche Tambourkorps Elsenborn aus Belgien, welches seit vielen Jahren dem Verband der Spielmannzüge Nordeifel angehört, beendete schließlich die Konzertvorträge am Samstag.

Sternmarsch

Am Abend hatten die Veranstalter dann ihren Sternmarsch auf dem Programmzettel stehen. Obwohl das Thermometer lediglich um die 8 Grad anzeigte, herrschte an den einzelnen Stationen eine ausgezeichnete Stimmung, zu denen die vielen Musiker aus Rollesbroich, Hastenrath, Eschweiler, Eicherscheid, Vossenack, Seppenrade, Simmerath, Schmidt und Strauch beitrugen.

Nach dem Zusammentreffen der Musikvereine im Pfarrheim zeigten die Spielleute, dass sie auch zu anderer Musik zünftig feiern können, als dort die Live-Coverband Ilex aufspielte.

Auch der Sonntag stand nach der Heiligen Messe zunächst im Zeichen von Konzertvorträgen. Den musikalischen Reigen eröffneten das TPK Kesternich und der BMV Strauch. Es folgten Darbietungen des Spielmannzuges Prinses Marijke“ aus Heelerbaan, der mehrfacher limburgischer und niederländischer Meister ist, und des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr Stolberg, Vizemeister der Feuerwehrspielmannszüge 2009. Zu diesem Zeitpunkt platzte das Straucher Pfarrheim schon aus allen Nähten.

Besonderer Leckerbissen

In Windeseile änderte sich dieser Zustand jedoch, als gegen 14.30 Uhr ein besonderer Leckerbissen anstand und alle Gäste auf den Dorfplatz strömten. Anstelle des bei solchen Veranstaltungen üblichen Festzuges hatten sich die Veranstalter etwas Besonderes einfallen lassen.

Das Königliche Fluit en Tamboerkorps Excelsior Montfort aus der Nähe von Roermond demonstrierte dort ein exzellentes Show-Marschieren. Als neunmalige limburgischer und niederländischer Meister in dieser Kategorie bot es einen wahren Augen- und Ohrenschmaus. Kein Wunder, dass es dafür viel Beifall und die Forderung nach einer Zugabe gab.

Im Anschluss ging es im Pfarrheim weiter, wo zunächst die Spielleute von Glück auf Essen aufhorchen ließen. Ihnen folgte nochmals das Königliche Fluit en Tamboerkorps Excelsior Montfort, bevor der Spielmannszug Edelweiß Havert aus dem Selfkantkreis den Schlusspunkt setzte und das Festival langsam ausklang.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert