Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Zwischen Misstrauen und blindem Vertrauen

Letzte Aktualisierung:
zweifel_bu
Shadi Hedayati als junge Ordensschwester und Thomas Pohn als Geistlicher in dem Stück „Zweifel”.

Düren. Das Grenzlandtehater Aachen zeigt am Mittwoch, 10. März, im Haus der Stadt Düren die Parabel „Zweifel” von John Patrick Shanley: 1964. Die schon etwas ältere Schwester Aloysius leitet despotisch eine kirchliche Schule, an der Vater Flynn und Schwester James als Lehrer arbeiten. Schwester James ist jung und naiv. Vater Flynn sympathisch und beliebt. Er leitet das Basketballteam der Schule und kümmert sich rührend um seine Schützlinge.

Das Misstrauen bleibt

Die mehr als korrekte Schwester Aloysius hat allerdings ihre Zweifel an der moralischen Integrität des Priesters und lässt Schwester James ein Auge auf dessen Wirken haben. Als die vertrauensselige Schwester ihr kurz darauf meldet, sie habe beobachtet, wie Donald Muller, einer der Messdiener Flynns, sich merkwürdig verhalte und zudem nach Wein gerochen habe, verdächtigt Aloysius Vater Flynn, den Knaben zu missbrauchen.

Aloysius stellt Flynn direkt zur Rede. Der streitet alles ab, erklärt die Umstände, gibt glaubwürdige Gründe für sein Verhalten. Doch Aloysius misstraut ihm weiterhinÉ

Aktuelles Thema

„Zweifel” ist ein Stück von heute über Rassenproblematik, Bildungsmisere, Gleichberechti-gung, Geschlechterkampf, Missbrauch Schutzbefohlener, Misstrauen und blindes Vertrauen. Ganz sicher ist es auch ein Stück über die Kirche und die Welt nach dem 11. September und die Frage, wie wir mit Verdacht, Schuld und Verurteilung umgehen.

Eintrittskarten zu 14, 17 und 19,50 Euro (Schüler zahlen die Hälfte) gibt es an den Theaterkassen im Haus der Stadt, Stefan-Schwer-Straße 4, Telefon 02421 - 25 13 17, montags bis freitags von 9.30 bis 13 sowie donnerstags zusätzlich von 14 bis 17 Uhr, und im Bürgerbüro am Marktplatz, Telefon: 02421 - 25 00 04, montags bis mittwochs und freitags von 7.30 bis 13 Uhr, donnerstags von 7.30 bis 18 Uhr, samstags 9 bis 13 Uhr.

Der Online-Ticket-Service im Internet ist unter der Adresse http://www.mvm.dueren. de zu erreichen, die Abendkasse unter Telefon 02421 - 25 13 84.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert