Radarfallen Blitzen Freisteller

Zwei Männer von Dach gerettet

Letzte Aktualisierung:
brand18_bu
Mit schwerem Atemschutzgerät gingen die Helfer gegen Flammen und Rauch im Haus vor. Foto: Ottmar Hansen

Düren. Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Alten Jülicher Straße gelang es der Feuerwehr am Mittwochmorgen, zwei 18 und 47 Jahre alte Männer mit einer Drehleiter vom Dach zu retten. Dorthin hatten sich die beiden Bewohner des obersten Geschosses vor den Flammen geflüchtet.

Drei Personen mussten wegen Verdachts auf Rauchvergiftung ärztlich behandelt werden. Die meisten Bewohner des Hauses hatten sich zuvor selbst ins Freie retten können.

Gegen 9.20 Uhr war das Feuer aus noch unbekannten Gründen in einer Wohnung des mehrstöckigen Wohnhauses ausgebrochen. Der starke Rauch war durch das ganze Treppenhaus gezogen und und deutlich sichtbar aus den Dachpfannen ausgetreten. Die Feuerwehr konnte die Flammen jedoch schnell löschen. Neben der städtischen Wehr waren die Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr von Innenstadt, Birkesdorf und Arnoldsweiler im Einsatz. Insgesamt 25 Feuerwehrleute gingen, zum Teil mit schwerem Atemschutz, gegen Flammen und Rauch vor.

Das Haus ist in Teilbereichen derzeit nicht mehr bewohnbar. Daher hat die Stadtverwaltung Düren bereits die Unterbringung der betroffenen Mieter veranlasst. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert