Zum Jubiläum richtig rausgeputzt...

Von: kin
Letzte Aktualisierung:
schwees-bu
Fein gekleidet: Die Dürener Mundartband „Schweess Fööss” präsentierte sich zum 25. Geburtstag dem Anlass angemessen. Foto: Sandra Kinkel

Düren. Mensch, sahen Carlo Valter, Helmut Geuenich, Addy Clemens, Achim Thiem, Reinhold Kuck, Willi Pohl und Walter Eschweiler schnicke aus. Richtig chic.

Die Bandmitglieder der Dürener Gruppe „Schweess Fööss” hatten zur Geburtstagsfeier in die Dürener Kulturfabrik „Becker & Funck” eingeladen und sich selbst mit weißem Hemd und dunklen Sakko „silberhochzeitsmäßig” angezogen.

Es ist 19 Uhr und trotzdem ist der Saal in der Kulturfabrik schon mächtig voll, alle wollen mit den „Schweess Fööss”, die vor 25 Jahren von Bernd Hahne, Ingo Schloemer, Werner Meyer und Addy Clemens gegründet worden sind, feiern. Singen, Schunkeln, Rocken eben.

Bevor aber die „Schweess Fööss” die Bühne erobern, gibt es noch einige Geburtstagsgäste, die ihre Glückwünsche los werden möchten. Bürgermeister Paul Larue ist gekommen, dessen Vorgänger Josef Vosen auch, die Ensemblemitglieder „Skunk KG” bringen als Geburtstagsgeschenk Teile ihres Programms mit und musikalische Geburtstagswünsche gibt es vom Duo „Bottelneck”.

Bevor die „Schweess Fööss” ihr rund zweistündiges Konzert, bei dem übrigens auch die Ex-Fööss Bernd Hahne, Ingo Schloemer, Werner Meyer und Fred Bergs noch einmal zum Einsatz kamen, eröffneten, mussten die Bandmitglieder um Addy Clemens noch zwei wichtige Ehrungen vornehmen.

Fööss-Techniker Dieter Maintz und Günther Hurtak, „Vergnügungs-Obmann” der Truppe, wurden mit Ehrenurkunde und T-Shirts zum „Ehren-Fööss” ernannt. „Ohne die beiden”, so Addy Clemens, „wären wir heute nicht hier. Danke!”

Am Ende der lustigen und sehr stimmungsvollen Geburtstagsparty, bei der die „Schweess Fööss” nur einen kleinen Teil ihres rund 150 Songs umfassenden Repertoires präsentieren konnten, gab es dann von der Band ein Geburtstagsgeschenk an die Fans: Jeder durfte eine CD mit 14 „Schweess-Föös-Hits” mit nach Hause nehmen.

„Diese CD”, so Addy Clemens, „gibt es nirgendwo zu kaufen. Die wird nur verschenkt.” Wer noch eine haben möchte, und nicht zum Band-Geburtstagsfest kommen konnte, kann sich direkt an Addy Clemens, 02421/64330 wenden und bekommt seine CD.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert