Zehn Jahre „Castle Dancers”: Vernarrt in den Square Dance

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
So sieht es, wenn die „Castle
So sieht es, wenn die „Castle Dancers” so richtig in Fahrt sind. Einmal im Jahr findet in Untermaubach eine große Tanzveranstaltung statt.

Kreuzau. In und um Kreuzau haben sich 25 Frauen und Männer dem Square Dance verschrieben. Sie treffen sich zum Üben, halten Kontakt zu anderen Gruppen und veranstalten einmal jährlich den „Castle Dance” auf Burg Maubach.

Die Tänzer gehören der Gymnastikabteilung des Turnclubs Kreuzau e.V. an, einem 1889 gegründeten renommierten Verein, der über 1800 Mitglieder zählt. Sie üben dreimal im Monat im Pfarrheim Untermaubach und würden gern noch Neue aufnehmen.

Für den „Modern American Square Dance”, dessen Ursprünge im Western Dance liegen, studiert man im Laufe der ersten Monate 72 Basisschritte ein, bestimmte Drehungen, Positionen und Schrittformationen. Rhythmische Musik begleitet die immer beschwingter werdenden Bewegungen. Marlies Rüttgers, die vor zehn Jahren dabei war, als die „Castle Dancers” sich gründeten, erzählt, wie begeistert sie sofort war, als Carol David-Blackman einen „Schnupperabend” in Untermaubach veranstaltet hat: „Ich dachte gleich, das sei doch zu schade, nur mal zu schnuppern. Das wollte ich lernen, mein Mann war auch dafür, und so machten wir im Dorf Reklame, um eine Gruppe zusammen zu bekommen.”

Carol ist seit Jahren der „Caller” der Gruppe. Sie denkt sich immer neue Choreografien aus, stellt passende Musik zusammen und übt mit den Tänzern immer raschere Schrittwechsel. „Das macht Spaß und fördert die körperliche und geistige Bewegung”, weiß Franz Rüttgers. Es ist tatsächlich so, dass kein fertiger Tanz einstudiert wird, vielmehr gibt der Caller die Kommandos für Tanzschritte und Formationen.

Da muss man sehr flexibel sein und sicher in den Basics. So mancher Schlager eignet sich, der Originaltext tritt in den Hintergrund, weil der Caller oft seine Kommandos singt. Wie sehr man das Tempo steigern kann, das hängt von den Fertigkeiten und der Erfahrung der Tanzgruppe ab. Der Caller hat eine verantwortungsvolle Aufgabe, die viel Fantasie erfordert. Er bringt ein breites Repertoire an Musik mit und investiert viel Zeit.

„Zu uns kommen nicht nur Paare, auch Singles sind willkommen”, sagt Marlies Rüttgers und fährt lächelnd fort: „Das ist die große Chance für Frauen, deren Männer behaupten, sie könnten nicht tanzen!” Zurzeit pflegen Menschen zwischen 23 und 77 Jahren den Square Dance im Turnclub Kreuzau.

Wenn sie ihren Clubabend einmal im Jahr in den Burghof von Burg Maubach verlegen und andere Clubs dazu einladen, das ist sicher ein Höhepunkt für die Castle Dancers. Im Juni zählten sie 55 Gäste, die zum Teil eine weite Anreise in Kauf genommen hatten. Da drehten sich die Frauen in bunten Röcken, dass der Petticoat und das Rüschenhöschen zum Vorschein kamen!

Die Herren im schmucken Outfit mit langärmeligem Hemd und schmalem Halstuch machten die schönen Bilder komplett. Am 7. September um 19 Uhr beginnen die Castle Dancers wieder mit ihrem Training im Pfarrheim von Untermaubach, neue Interessenten sind herzlich willkommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert