FuPa Freisteller Logo

Wilde Verfolgungsjagd: Polizei stellt 43-jährigen Einbrecher

Letzte Aktualisierung:

Düren. Nach einer halsbrecherischen Verfolgung ist ein 43 Jahre alter Einbrecher aus Düren festgenommen worden - er musste sich den körperlich fiteren Beamten geschlagen geben.

Dabei war der Auslöser für die Verfolgungsjagd alles andere als sportlich: Ein Anwohner im Rölsdorfer Blachweg hatte am Sonntag gegen 20.30 Uhr Geräusche vom Nachbardomizil vernommen, von dem er wusste, dass dort niemand zu Hause sein konnte. Als die ersten Beamten wenig später am Tatort eintrafen, hatte auch der Einbrecher mitbekommen, dass sein gewaltsames Einsteigen durch ein Fenster nicht unbemerkt geblieben war. Der Täter rannte davon.

Während er die Aufforderung stehen zu bleiben beharrlich ignorierte, kletterte er über mehrere Zäune, Mauern und Tore, verließ die Boisdorfer Siedlung über die Lendersdorfer Straße und flüchtete über weitere Grundstücksflächen bis zum Annabergweg.

Bei seiner waghalsigen Flucht überstand er den einen oder anderen Sturz mit leichten Verletzungen. Doch am Ende siegte die Ausdauer der Polizei. Kurz bevor der Einbrecher erneut über eine Mauer klettern wollte, wurde er überwältigt und festgenommen. Bei dem Mann konnte neben Einbruchswerkzeug auch das vom Tatort gestohlene Bargeld sichergestellt werden. Der Einbrecher ist bei der Polizei bereits einschlägig bekannt. Er soll nun dem Haftrichter vorgeführt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert