Werkstätten-Meisterschaft: Meisen sichert sich den dritten Titel

Von: Kevin Teichmann
Letzte Aktualisierung:
7417127.jpg
Die Tischtennis-Spieler der Rurtalwerkstätten gewannen zum dritten Mal in fünf Jahren den Meistertitel der Behinderten-Werkstätten. Foto: Kevin Teichmann

Düren/Huchem-Stammeln. Stolz hielten die Tischtennis-Schützlinge von Werner Meisen und Stephan Pütz ein Banner hoch. Der dritte Meistertitel des Teams der Rurtalwerkstätten Düren innerhalb von fünf Jahren war genau wie die Titel in den Jahren 2009 und 2012 auf einem großen Banner niedergeschrieben worden.

Das entscheidende Spiel in der speziellen Behindertenwerkstätten-Liga gegen die Gemeinnützigen Werkstätten Köln gewann die Dürener und Huchem-Stammelner dabei augenscheinlich sehr überzeugend mit 9:2. „Gerade im oberen Paarkreuz war das Spiel aber sehr eng. Dass die Nummer eins von Köln fehlte, hat uns ein wenig in die Karten gespielt.

Es war der erwartet schwere Gegner“, betonte der ehrenamtlich arbeitende Werner Meisen jedoch, dass man keinen leichten Gegner und sogar ein wenig Glück hatte. Jan Themann, Trainer des GWK-Tischtennis-Teams, war sich sicher: „Normalerweise ist es enger zwischen unseren Mannschaften. Wir gratulieren zur Meisterschaft und hoffen, es ihnen nächstes Jahr schwerer zu machen.“

Der nächste große Höhepunkt für Meisen und sein Team steht übrigens mit den Betriebsmeisterschaften im Sommer, bei denen es „keinen letzten Platz, sondern nur Plätze eins bis 14“ geben wird, bereits schon an: „Es wäre schön, wenn sich noch der eine oder andere Sponsor finden würde. Wir brauchen zum Beispiel noch neue Taschen.“

Nach dem Meisterschafts-Sieg zogen Meisens Jungs – Dirk Krakow, Christof Friederichs, Markus Lambeck, Michael Hogen, Levint Doysak und Constantin Ntantos – mitsamt Banner erstmal durch die Rurtalwerkstätten und ließen sich von den anderen für ihre Großtaten feiern. „Das haben sie sich verdient“, schmunzelte Meisen.

Dürens Nummer eins, Dirk Krakow, verriet augenzwinkernd dann noch einen ganz speziellen Sieger-Trick: „Ich habe mich total fokussiert auf das Spiel und gestern extra noch ein Eukalyptus-Bad genommen!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert