Weihnachtsstimmung eingeläutet

Von: mh
Letzte Aktualisierung:
6817199.jpg
Selbst der Sturm konnten den Musikern beim traditionellen Turmblasen in den luftigen Höhen der Annakirche nichts anhaben. Foto: Marie Hanrath

Düren. Hoch über den Dächern der Stadt läutete das Blasorchester des Stiftischen Gymnasiums auch dieses Jahr wieder das Weihnachtsfest ein. Am Nachmittag des 24. Dezember trafen sich die Jungen und Mädchen gemeinsam mit ihrer Musiklehrerin Astrid Michels auf dem Turm der Annakirche.

Alte und neue Weihnachtslieder, gespielt auf Trompeten, Posaunen, Querflöten, Saxofonen, Klarinetten und Hörnern ertönten in der ganzen Dürener Innenstadt und luden zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest und zum Mitsingen ein. „Stille Nacht, heilige Nacht“ und „Oh, du Fröhliche“ konnte man in allen Straßen rund um die Kirche hören.

Die magische Weihnachtsstimmung lockte viele Besucher auf den Vorplatz der Kirche und auch die Besucher des Gottesdienstes verweilten nach der Messe noch einige Momente in dieser weihnachtlichen Atmosphäre. Die regelmäßigen Proben haben sich gelohnt! Sogar der Sturm, der über die Stadt fegte, konnte die geübten Musiker nicht aus der Ruhe bringen. Das Pfeifen des Windes verbreitete die Klänge des Orchesters über Düren. Seit vielen Jahren gibt es nun schon diesen Brauch des Turmblasens, der bereits schon im Mittelalter praktiziert wurde. Selbst ehemalige Abiturienten des Stiftischen Gymnasiums kehren gerne zurück, um noch einmal bei dem Konzert auf dem Turm mitspielen zu können. „So etwas außergewöhnliches gibt es hier im Umkreis selten, deshalb begrüßen es die Schüler immer wieder, bei so einer Gelegenheit dabei sein zu können“, erzählt Michels.

Auch am letzten Schultag spielten die Jugendlichen ganz traditionell im Stiftischen Gymnasium, um den Ferienanfang und die Weihnachtszeit zu eröffnen. Dort unterstützten sie noch der Chor und das Streichorchester der Schule. In zwei Etappen spielten die Bläser zuerst auf der obersten Plattform des Annaturmes, später kletterten sie zurück in den Glockenturm und spielten dort erneut. Der Musik lauschend konnten sich alle dann endlich auf einen besinnlichen Weihnachtsabend freuen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert