Radarfallen Blitzen Freisteller

Weihnachtsschau mal anders: Ausstellung im Wohnzimmer

Von: jul
Letzte Aktualisierung:
4445940.jpg
Gemeinsam mit 15 befreundeten Künstlerinnen und Künstlern stellt Barbara Kremer-Kühnlein (fünfte von links) derzeit bei sich zu Hause in Krauthausen feine Kunstwerke aus. Foto: Julian Loevenich

Krauthausen. Mit vier Künstlerfreunden hat Barbara Kremer-Kühnlein damals angefangen. Damals, das war vor 21 Jahren, als Frau Kremer-Kühnlein einen Entschluss fasste: „Wir wollten was anderes machen, als das, was auf den Weihnachtsmärkten geboten wurde“, erklärt sie. Die Künstlerin distanzierte sich vom Kommerz, von der Atmosphäre auf den Weihnachtsmärkten. Stattdessen stellte sie zu Hause aus – im Wohnzimmer.

Heute haben sich um die ehemals fünf Freunde 15 Gleichgesinnte gesellt. Die Ausstellungsfläche erstreckt sich nun über das gesamte Erdgeschoss, führt durch den Keller und sogar bis in den Garten.

„Im Moment leben wir oben zwischen den Wohnzimmermöbeln“, beschreibt Kremer-Kühnlein die ungewohnte Wohnsituation, mit der sie sich über die Jahre aber abgefunden habe, da es ohnehin nur sechs Tage Ausstellung seien.

Geboten wird vieles im Hause Kremer-Kühnlein. „Alles stellen wir selber her“, bescheinigt die Hausherrin: Taschen, Tücher, Gardinen, Bilder, Armbänder, Gürtel, Ton-, Keramik-, Glaswerke, Geschirr. Es ist ein buntes Meer, durch das man sich da bewegt.

Angetrieben von leiser, im Hintergrund plätschernder, Musik. Wer bei der Künstlerin kauft, der darf auch spenden. Für den Verein „Wünsch dir was“ sammelt Kremer-Kühnlein nun schon seit Jahren bei ihren immer im November stattfindenden Ausstellungen Geld.

Geholfen wird dadurch kranken Kindern. Dass Kremer-Kühnlein genug Spendengelder einnimmt, ist sicher. Denn wie jedes Jahr, zeigten sich bisher schon viele Leute in Krauthausen.

Am nächsten Wochenende werden am Samstag, 25. November, von 13 bis 18 Uhr, sowie am Sonntag, 26. November, von 11 bis 18 Uhr noch einmal die Pforten geöffnet im Kunst-Atelier in der Feldstraße 12 in Niederzier-Krauthausen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert