Radarfallen Blitzen Freisteller

Weihnachtsmarkt öffnet wieder seine Pforten

Von: de
Letzte Aktualisierung:
8907464.jpg
Ab nächsten Donnerstag erstrahlt der Rathausvorplatz wieder im Lichterglanz. Der 41. Dürener Weihnachtsmarkt beginnt. Foto: Ingo Latotzki

Düren. Ein Blick auf den Rathausvorplatz verrät es: Es dauert nicht mehr lange, bis der 41. Dürener Weihnachtsmarkt seine Pforten öffnet. Am kommenden Donnerstag, 20. November, ist es so weit. In diesem Jahr dauert der Markt bis zum 22. Dezember. Täglich ab 11 Uhr sind die Stände geöffnet.

Am Totensonntag, 23. November, bleibt der Weihnachtsmarkt ganztätig geschlossen.

Die Baustelle braucht Platz

Da die Rathaussanierung noch nicht abgeschlossen ist, gibt es auch indem Jahr wieder einige Einschränkungen. So kann der Sternenhimmel nur teilweise aufgebaut werden, da wegen des Baugerüstes einer der großen Masten nicht aufgestellt werden kann. Der Bereich vor dem Lastenaufzug am muss frei bleiben, weil in den nächsten Tagen und Wochen große Bauteile angeliefert werden.

Krönender Mittelpunkt ist und bleibt der in der Platzmitte aufgestellte Weihnachtsbaum. Die Markthändler bringen wieder ein reichhaltiges Warenangebot mit. Die Palette reicht von Strumpf- und Strickwaren, Wohnaccessoires, Kerzen und Parfums über Lederwaren und Schmuck bis hin zu Holzwaren und vielem anderen mehr. Für das leibliche Wohl wird an den bekannten Imbiss- und Ausschankgeschäften gesorgt. Wieder mit von der Partie ist das über 100 Jahre alte Pferdekarussell der Firma Schleifer aus Füssenich.

Auch wenn auch in diesem Jahr wegen der Rathaus-Baustelle keine Bühne aufgebaut werden, so laden doch einige Veranstaltungen zum Verweilen ein. So dürfen sich die Kinder beispielsweise auf die beliebte „Mini Club Weihnachtsparty“ mit Ralf Dreßen freuen. Sie findet am Sonntag, 30. November, von 15 bis 16 Uhr statt. An den meisten Markttagen gibt es jeweils von 18 bis 20 Uhr ein Konzert.

Eine lange Tradition haben die Aufführungen des Merkener Mandolinenclubs. Alljährlich zieht die „Lebende Krippe“ zahlreiche Besucher in ihren Bann. Das Krippenspiel macht den Dürener Weihnachtsmarkt seit 1992 einzigartig. Wie gewohnt findet die Aufführungen des Mandolinenclubs TC Wandervogel Merken mit lebenden Tieren am dritten Adventswochenende auf dem Marktplatz vor dem Bürgerbüro statt.

Auch das große Weihnachtskonzert des Mandolinenclubs, das in diesem Jahr am Sonntag, 7. Dezember, um 15.30 Uhr im Haus der Stadt stattfindet, erfreut sich Jahr für Jahr größerer Beliebtheit bei den Besuchern und war in den vergangenen beiden Jahren bei freiem Eintritt nahezu „ausverkauft“.

Verkauf für soziale Zwecke

Eine feste Größe auf dem Dürener Weihnachtsmarkt ist mittlerweile auch der Stand des Behindertenbeirates. Dort stellen sich die verschiedensten Vereine und Institutionen vor, die für soziale Zwecke arbeiten und mit dem Erlös der am Stand angebotenen weihnachtlichen Dekorationsartikeln ihre Kasse aufbessern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert