Düren - Weihnachtsmarkt 2012 am Museum?

Whatsapp Freisteller

Weihnachtsmarkt 2012 am Museum?

Von: de
Letzte Aktualisierung:

Düren. Im nächsten Jahr kann der Dürener Weihnachtsmarkt nicht vor dem Rathaus stattfinden, weil das Verwaltungsgebäude aufwändig saniert wird.

Noch steht nicht fest, wo das Budendorf 2012 aufgebaut wird.

In Frage käme zum Beispiel der neue Vorplatz am Leopold-Hoesch-Museum. Aber auch die Fußgängerzone Kölnstraße, wo der Weihnachtsmarkt vor längerer Zeit schon oft zu Hause war, käme in Betracht, sagte am Dienstag Helmut Göddertz, Pressesprecher der Stadt Düren. Auch der Bereich rings um die Annakirche sei eine Option.

Im März sollen die ersten Dienststellen aus dem Rathaus in das leerstehende Gebäude der Telekom am Ellernbusch verlegt werden. Manche Büros sollen auch für die Zeit der Rathausrenovierung im City-Karree oder auch im früheren Gebäude der Stadtsparkasse am Marktplatz untergebracht werden.

Göddertz rechnet damit, dass es bis Anfang der Sommerferien dauern wird, bis das Rathaus vollständig geräumt ist. Dann allerdings werde ein Bauzaun rund um das Rathaus errichtet, so dass für Veranstaltungen auf der Kaiserplatzseite kaum noch Platz bleibe.

Jazz-Tage wie gewohnt

Die Dürener Jazz-Tage können wie gewohnt stattfinden, weil sie für das erste Sommerferienwochenende geplant sind. Und auch Public Viewing während der Fußball-Europameisterschaft (im Juni) ist im bekannten Rahmen möglich.

Der städtische Pressesprecher: „Alle in Frage kommenden Veranstalter sind von der Stadtverwaltung schon vor einer Weile über den Ablauf der Bauarbeiten im Rathaus und die damit verbundenen Einschränkungen informiert worden. Es bleibt also genügend Zeit, um alternative Planungen anzustellen.”

Der neu anlegte Museumsvorplatz wäre von der seiner Größe her für mancherlei Veranstaltungen geeignet. Die Frage ist aber, welche Belastungen das frisch verlegte Pflaster verträgt. Auch dieser Aspekt wird bei den weiteren Überlegungen eine Rolle spielen müssen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert