Region - Wassermassen ergießen sich über die Region

Wassermassen ergießen sich über die Region

Von: fla
Letzte Aktualisierung:

Region. Heftige Unwetter haben den Sommer in der Region am Sonntagnachmittag zumindest vorläufig schlagartig beendet. Bei starkem Regen mit Mengen von 25 bis 40 Litern pro Quadratmeter wurden in der Städteregion innerhalb weniger Stunden ganze Stadtteile und Straßenzüge regelrecht unter Wasser gesetzt.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte zeitweilig mit seiner höchsten Warnstufe lila vor plötzlich herunterkommenden Wassermassen. In Kreuzau zum Beispiel hielt dann die Kanalisation den Regenmengen nicht mehr stand. Mehr als 60 Wohnungen standen unter Wasser. Mit Sandsäcken versuchte die Feuerwehr, die Überflutung weiterer Gebäude zu verhindern und die Wassermassen in einen nahe gelegenen Stausee umzuleiten.

Der Wasserstand des Sees sei durch das Unwetter bereits
merklich angestiegen, sagte ein Polizeisprecher. Der Pegel sei aber nicht dramatisch. Überschüssiges Wasser werde in die Rur abgelassen.

Einsätze im Minutentakt

Die Feuerwehr rückte in den betroffenen Kommunen im Minutentakt aus, ganze Straßen, etwa in Kohlscheid oder Haaren, waren unpassierbar. In Aachen liefen dutzende Keller voll, Bäume knickten um und Autos wurden durch abgerissene Äste schwer beschädigt.

Vor Spaziergängen im Freien wird nach wie vor dringend abgeraten. Besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände soll unbedingt Acht gegeben werden. Vereinzelt können auch Hausdächer beschädigt worden sein.

Örtliche Überschwemmungen von Bächen und kleineren Flüssen sind ebenfalls möglich, es können zusätzlich starke Erdrutsche auftreten.

Polizei und Feuerwehr raten dazu, Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen zu halten sowie Fenster und Türen geschlossen zu halten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert