Nideggen - Waghalsiges Überholmanöver mit Folgen

CHIO-Header

Waghalsiges Überholmanöver mit Folgen

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Nideggen. Das höchst riskante Fahrmanöver eines Motorradfahrers hat am Mittwochabend nach Zeugenangaben zu einem Unfall geführt, bei dem ein Autofahrer verletzt wurde.

Die Ermittlungen nach dem flüchtigen Motorradfahrer laufen.

Gegen 21.10 Uhr hatte der Zweiradfahrer im Serpentinenabschnitt der L 11 von Brück nach Nideggen nach Aussage mehrerer Zeugen in einer scharfen Kurve einen Wagen überholt.

Folge des als waghalsigen Mänövers war, dass zunächst ein entgegenkommender Autofahrer aus Düren bremsen und ausweichen musste, um nicht mit dem Motorrad zu kollidieren.

Auch der nachfolgende Autofahrer, ein 18-Jähriger aus Düren, wurde vom auf ihn zukommenden Raser überrascht. Trotz Vollbremsung habe er bis in die Leitplanke ausweichen müssen, gab der Dürener zu Protokoll. Sein Wagen prallte zwar nicht mit dem Krad zusammen, aber mit mehr als 2500 Euro Sachschaden in der Schutzplanke verkeilt zurückblieb.

Zudem erlitt der junge Fahrer eine Handverletzung. Da der für den Unfall verantwortliche Motorradfahrer nicht anhielt, fuhr eine Zeugin hinter ihm her und versuchte ihn an einer Ampel auf das Geschehen aufmerksam zu machen.

Der Biker fuhr weiter. Seine Anschrift im Kreis Aachen wird derzeit ermittelt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert