Düren - Vorstandsneuwahlen bei CDU Lendersdorf-Niederau

Vorstandsneuwahlen bei CDU Lendersdorf-Niederau

Letzte Aktualisierung:

Düren. Der CDU-Ortsverband Lendersdorf-Niederau hat in seiner gut besuchten Mitgliederversammlung Fred Kessel als Vorsitzenden einstimmig wiedergewählt.

Die bisherigen Stellvertreter Alexander Bledowski und Axel Steiger wurden im Amt bestätigt und Andrea Hilger als zusätzliche Stellvertreterin gewählt. Andrea Hilger ist gleichzeitig Beauftragte des Vorstandes für Jugend, Familie und Bildung.

13 wiedergewählte Beisitzer gehören dem Vorstand an: Helmut Bardon, Sabine Briem, Arnd Fackeldey, Klaus-Peter Göddertz, Ingo Irlen, Hans-Egon Malzbender, Hans-Willi Ronig, Thomas Roßbroich, Gudrun Schauerte, Karl-Heinz Salentin, Bert Sistenich, Elfriede Vieth, Dierk Zöllner.

Die Stadtverordneten Ralph Schauerte und Norbert Weber wurden in den Vorstand kooptiert und Max Hellwig im Vorstand als Vertreter der Schülerunion benannt. Schriftführerin ist Sabine Briem und Ingo Irlen deren Stellvertreter.

Bericht aus Berlin

Mit einer gut verteilten Altersstruktur repräsentiert sich der wiedergewählte Vorstand als Ansprechpartner für alle Altersgruppen im Ortsverband.

Thomas Rachel, MdB und Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Düren,
nahm zu aktuellen politischen Themen Stellung und informierte über den Stand der Hartz IV-Reform, die Konsequenzen aus der Bundeswehrreform hinsichtlich Aussetzen der Wehrpflicht und den Plänen für einen Bundes-Freiwilligendienst.

Im Zusammenhang mit dem Konjunkturpaket zeigte er die positiven Auswirkungen auf das Finanzwesen und die Wirtschaft auf. Er zitierte unter Hinweis auf die aktuelle gute Wirtschaftsentwicklung die Bundeskanzlerin: „Wir werden besser aus der Krise herauskommen als wir hineingeraten sind.”

Im Hinblick auf die hohe Zahl Jugendlicher ohne Schulabschluss legte Thomas Rachel bestehende und geplante Maßnahmen dar, wie diese Situation nachhaltig verbessert werden soll.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert