Radarfallen Blitzen Freisteller

Vorstand von Germania Birgel ist „verwundert“

Letzte Aktualisierung:

Düren-Birgel. Der Vorstand des TuS Germania Birgel hat sich in einem offenen Brief an Bürgermeister Paul Larue gegen eine Verwendung der Sportpauschale in großen Teilen für den GFC Düren 99 ausgesprochen.

Um die Westkampfbahn zu sanieren, sollen zehn Jahre lang 68.000 Euro aus der von Land ausgeschütteten Sportpauschale an den GFC Düren 99 fließen. Insgesamt beträgt die Pauschale 90.000 Euro.

Germania Birgel sieht eine klare Benachteiligung für alle anderen Dürener Sportclubs, vor allem, weil an der Westkampfbahn auch noch ein Kunstrasenplatz für 250.000 Euro gebaut werden soll. In seinem Brief an Bürgermeister Larue fragt der TuS-Vorsitzende Alfons Küpper, ob die Entscheidung pro GFC Düren 99 damit zu tun haben könnte, dass der Vorsitzende eine „herausgehobene Stellung in der Kommunalpolitik hat“.

Verwundert zeigt sich der TuS-Vorstand auch darüber, dass der Kreissportbund sich „intensiv für das Vorhaben einsetzt“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert