Düren - Volles Haus beim Schulkonzert der „Wirteltorianer”

Volles Haus beim Schulkonzert der „Wirteltorianer”

Von: kin
Letzte Aktualisierung:
schulkonzert_bu
Die Bläserband der Klassen fünf und sechs des Dürener Wirteltorgymnasiums unter der Leitung von Christian Welter erntete viel Applaus. Foto: Sandra Kinkel

Düren. Das Haus der Stadt in Düren ist ausverkauft. Und das gleich an zwei Abenden hintereinander. Eher eine Seltenheit, aber die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Wirteltor (GaW) bekommen das hin.

Rund 120 Jungen und Mädchen, das sind immerhin zehn Prozent aller „Wirteltorianer”, haben zu ihrem traditionellen Schulkonzert eingeladen. Geboten wird Chormusik, aber auch Jazz. Auch talentierte Solisten stellen ihr Können unter Beweis.

Viele Ensembles

Schulmusik wird eben am Wirteltor-Gymnasium groß geschrieben, das zeigt schon allein die Zahl der vielen Ensembles, die sich regelmäßig zum gemeinsamen Musizieren treffen. Da gibt es zwei Big Bands, die „Gaw-Big Band” und die „Junior Big Band”, die am Donnerstag- und Freitagabend ihr Können unter Beweis stellten, die beiden Bläserbands der Schule, ein Blasorchester und drei verschiedene Schulchöre.

Verantwortlich für die große musikalische Vielfalt sind die Musiklehrer Christian Welter, Axel Müller-Riedel und Markus Kleinebreil. „Das schulmusikalische Angebot an unserer Schule”, so Markus Kleinebreil, „ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen. Mittlerweile können wirklich Schüler jeder Altersklasse bei uns musizieren.”

Mit der „GaW Big Band”

Und die Jungen und Mädchen können sogar ein Blasinstrument von der Pique auf erlernen. Wie toll das funktioniert, bewiesen die Kinder der Bläserband bei ihrem Spiel. Höhepunkt des Abends, bei dem alle Kinder und Jugendliche mit viel Musikalität und vor allen Dingen jeder Menge Freude am Musizieren ihr Können und Talent unter Beweis stellten, war ohne Zweifel der Auftritt der „GaW Big Band”, die Jazz auf allerhöchstem Niveau geboten haben. Einem Niveau, das man von einer Schulgruppe eigentlich nicht erwarten kann.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert