Fluch der Karibik Freisteller Kino Jack Sparrow

Volker Gröbe unterhält die „Jungen Alten“ in Heimbach prächtig

Letzte Aktualisierung:
14021771.jpg
Fidel über 90 Jahre: Gerda Gröbe freute sich, dass ihr Sohn Volker den „Jungen Alten“ ein Stück Kölner Eigenart näher bringen konnte.

Heimbach. Viel Beifall gab es für einen Kölschen Abend mit Volker Gröbe. Gerda Gröbe bereitete rund 50 Mitgliedern der „Jungen Alten“ im Hotel „Hinter den Spiegeln“ in Heimbach einen äußerst vergnüglichen Abend.

Auf ihren Wunsch hin hatte der Verein ihren Sohn Volker und seine Frau Claudia eingeladen, die im Kölner Karneval seit Jahrzehnten eine fröhliche Rolle spielen, und das Publikum mit Witzen und Anekdoten erfreuten.

Maske und Kostüm

Volker Gröbe, Autor mehrerer Bücher in Kölner Mundart, hat sich in seiner karnevalistischen Karriere und als langjähriges Mitglied des Festkomitees Kölner Karneval so intensiv mit dem kölschen Dialekt beschäftigt, dass er frohgemut erklärte, „wie de Kölsche ehr Sproch kräje han“, die einzige Sprache, die man trinken kann.

Höhepunkt seines Vortrags war eine Erinnerung in Maske und Kostüm an den unvergessenen Hans Bols, der als „Et Botterblömche“ im Rheinland berühmt wurde. Den musikalischen Teil des Abends bestritten Frank Ledig und Manfred Kau an ihren Akkordeons. Zu kölschen Spezialitäten aus der Küche wurde geschunkelt, gesungen und gelacht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert